Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stadtmusik Bischofszell mit ersten Kostproben vom Kantonalen

Mit ihrem traditionellen Kirchenkonzert setzte die Stadtmusik in der vollen Johanneskirche einen musikalischen Schlusspunkt unter den Adventsmarkt.
Erwin Schönenberger
Roger Ender dirigiert die Stadtmusik und lässt sie in der Johanneskirche ein anspruchsvolles Konzert bieten. (Bild: Erwin Schönenberger)

Roger Ender dirigiert die Stadtmusik und lässt sie in der Johanneskirche ein anspruchsvolles Konzert bieten. (Bild: Erwin Schönenberger)

Es ist zur Tradition geworden: das Kirchenkonzert am abschliessenden Sonntag des Bischofszeller Adventsmarktes. Und diese Tradition wird sehr geschätzt, wie die gefüllte Johanneskirche zeigte.

Das Programm, das die Musikkommission der Stadtmusik Bischofszell zusammen mit ihrem Dirigenten Roger Ender für dieses Konzert zusammengestellt hatte, zeigte die ganze Vielfalt der Blasmusik von modernen und anspruchsvollen Kompositionen bis hin zu weihnächtlich-besinnlichen Arrangements.

«Dieses Konzert hat mich nicht nur wegen seiner musikalischen Qualität begeistert.»Ruth RüeggeBesucherin, Halden

«Dieses Konzert hat mich nicht nur wegen seiner musikalischen Qualität begeistert.»
Ruth Rüegge
Besucherin, Halden

Mit einer modernen, wuchtigen Fanfare sorgte das Orchester zu Beginn dafür, dass sich die Besucher schnell in der Welt der Blasmusik zu Hause fühlten. Die gute Akustik der Johanneskirche erwies sich auch hier wieder als hervorragender Raum, in dem alle dynamischen Facetten voll zum Tragen kommen.

Die Vorbereitungen sind weit fortgeschritten

Dies zeigte sich auch in Sheldons vielfältiger Komposition «Century Point», mit der die Stadtmusik am Kantonal-Musikfest 2019 in Kradolf-Schönenberg die Jury überzeugen möchte. Schon Monate vor dem grossen Auftritt bewies das Orchester, dass die Vorbereitungen schon weit fortgeschritten sind. Schliesslich gilt es, später auch ein Aufgabenstück aus dem Unterhaltungssektor innert weniger Wochen einzuüben.

«Es macht Spass, vor einem solch grossen und begeisterten Publikum zu spielen.»Stephanie ScherrerPräsidentin Stadtmusik

«Es macht Spass, vor einem solch grossen und begeisterten Publikum zu spielen.»
Stephanie Scherrer
Präsidentin Stadtmusik

Nach den für Musikantinnen, Musikanten und Zuhörer recht anspruchsvollen modernen Kompositionen kam am Kirchenkonzert natürlich auch Unterhaltung und Adventsstimmung nicht zu kurz. Auch hier zeigte die Stadtmusik, dass sie in diesen Sparten ebenfalls zu Hause ist. Grossartig gepflegter Klang bei «Nimrod» begeisterte ebenso wie die gefühlvolle Umsetzung bekannter Advents- und Weihnachtsmelodien, und bei «Happy Christmas» von John Lennon und Yoko Ono erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt.

Riesiger Applaus belohnte die Stadtmusik Bischofszell für das in allen Teilen gelungene, hochstehende Konzert. Natürlich liess man die Akteure des gehaltvollen und abwechslungsreichen Konzerts nicht gehen, bevor sie mit «Santa Claus» eine passende Zugabe intoniert hatten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.