Stadt Romanshorn will Bedürfnisse spüren

Die Einwohner äussern sichzu ihrer Zufriedenheit.

Merken
Drucken
Teilen
Der Stadtrat will die Befragung dazu nutzen, unter Einbezug der Bevölkerung Verbesserungen zu erarbeiten. (Bild: PD)

Der Stadtrat will die Befragung dazu nutzen, unter Einbezug der Bevölkerung Verbesserungen zu erarbeiten. (Bild: PD)

(red.) Von den per Stichprobe ausgewählten 1000 der über 11000 Einwohnerinnen und Einwohnern von Romanshorn haben bereits 359 Personen an der Umfrage der Stadt teilgenommen. «Dieser Rücklauf ist mit bisher 36 Prozent gut für eine Stadt in der Grösse von Romanshorn. Da der Rückversand und die Bearbeitung der Fragebogen einige Tage in Anspruch nimmt, erhoffen wir uns bis zum Projektende Mitte November einen noch höheren Rücklauf», sagen die Projektleiter der FHS St. Gallen.

FHS St.Gallen wertet Fragebogen aus

Zu den Resultaten und Ergebnissen sind derzeit noch keine detaillierten Aussagen möglich. Für verlässliche Informationen ist es nun die Aufgabe der FHS St. Gallen, alle Fragebögen und die offenen Kommentare auszuwerten. Gerade die zahlreichen Bemerkungen der Bevölkerung liefern wichtige Hinweise und Verbesserungsvorschläge im Hinblick auf die Erhöhung der Zufriedenheit.

Der Stadtrat erwartet nun gespannt die Schlussauswertung. Anhand der Ergebnisse werden unter Einbezug der Bevölkerung später konkrete Massnahmen abgeleitet. Die Behörde wird die Ergebnisse analysieren und die Bevölkerung in den ersten Monaten von 2020 darüber in Kenntnis setzen.