Stadt Bischofszell möchte eine Liegenschaft verkaufen

Ein Amriswiler Immobilienunternehmen ist bereit, das Haus mit acht Wohnungen an der Sittertalstrasse 26 in Sitterdorf für 1,26 Millionen Franken zu erwerben.

Georg Stelzner
Merken
Drucken
Teilen
Steht zum Verkauf: Wohnhausliegenschaft an der Sittertalstrasse in Sitterdorf. (Bild: Georg Stelzner)

Steht zum Verkauf: Wohnhausliegenschaft an der Sittertalstrasse in Sitterdorf. (Bild: Georg Stelzner)

Das Wohnhaus ist mehr als 100 Jahre alt und hat einen hohen Instandsetzungsbedarf. Die Stadt Bischofszell hat das 5732 Quadratmeter grosse Bauland inklusive der darauf erstellten Gebäude im Jahr 2013 für 1,6 Millionen Franken erworben.

Die jährlichen Mieteinnahmen belaufen sich auf 68'000 Franken. In den Unterhalt hat die Stadt bisher insgesamt rund 60'000 Franken investiert. Der Stadtrat hat beschlossen, von einer Sanierung abzusehen, «da die Liegenschaft der Stadt keinen Nutzen bringt».

Ohne strategischen Wert

Als Unterkunft für eigene Sozialhilfeempfänger oder Asylsuchende kann die Stadt Bischofszell das Gebäude nicht verwenden, da es sich auf dem Gebiet der Nachbargemeinde Zihlschlacht-Sitterdorf befindet.

«Diese Liegenschaft hat für uns keinen strategischen Wert mehr», erklärt Stadtpräsident Thomas Weingart unter Hinweis auf das Nein der Stimmbürger zur Stadtentlastung im Mai 2019.

Gemeindeversammlung entscheidet

Unter den 29 Kaufinteressenten machte die Maline GmbH das Rennen. Die Amriswiler Immobilienfirma reichte mit 1,26 Mio. Franken das Höchstgebot ein. Ob der Verkauf zu diesen Konditionen zustande kommt, entscheidet sich am 26. November an der Gemeindeversammlung der Stadt Bischofszell.

Gemeindeversammlung der Stadt Bischofszell: Dienstag, 26. November, 20 Uhr, Mehrzweckhalle Bitzi.