Sie stehen in Amriswil mit Rat und Tat zur Seite

Die Oberthurgauer Beratungsstelle Conex Familia wächst. Katrin Gmünder ist neue Teamleiterin in der Paar-, Familien und Jugendberatung.

Manuel Nagel
Drucken
Teilen
Monica Giezendanner und Katrin Gmünder stehen vor dem Gebäude an der Wuhrstrasse 2, in welchem die Beratungsstelle der Conex Familia untergebracht ist. (Bild: Manuel Nagel)

Monica Giezendanner und Katrin Gmünder stehen vor dem Gebäude an der Wuhrstrasse 2, in welchem die Beratungsstelle der Conex Familia untergebracht ist. (Bild: Manuel Nagel)

Immer mehr Menschen aus dem Oberthurgau suchen Rat bei der Conex Familia. Aufgrund der gestiegenen Klientenzahlen und im Rahmen einer Umstrukturierung verstärkt seit 1. Juni die neue Teamleiterin Katrin Gmünder mit einem 70-Prozent-Pensum die Paar-, Familien und Jugendberatung, die ihren Sitz an der Wuhrstrasse 2 hat.

Gmünder ist durch ihre langjährige Berufserfahrung im sozialen Bereich bestens auf das breite Spektrum ihrer neuen Aufgabe bei Conex Familia vorbereitet. Sie hat Erfahrung im Suchtbereich, der Schulsozialarbeit und der psychosozialen Beratung. In einem Nebenpensum ist sie als Psychodramatikerin in Gruppentherapien tätig.

Elternlehre-Kurse starten

Ende Oktober starten die Kurse der Elternlehre, welche in Zusammenarbeit mit der Conex Familia durchgeführt werden. Bei Fragen können sich Interessierte direkt bei der Conex Familia melden oder sich auf der Website der Elternlehre informieren. (red)
www.elternlehre-amriswil.ch

Schon seit April 2018 ergänzt Monica Giezendanner mit einem Teilpensum von 50 Prozent die Beraterinnen. Sie kann auf jahrelange Erfahrung im Suchtbereich, der Jugendberatung, der Schulsozialarbeit sowie der sozialpädagogischen Familienbegleitung zurückgreifen. Monica Giezendanner absolviert zudem eine Ausbildung zur Mediatorin, da sie in der Conex Familia den Schwerpunkt Mediation und Paarberatung übernimmt. (red)

www.conexfamilia.ch