Junge Thurgauer Musiktalente musizieren an den «Amriswiler Konzerten» auf hohem Niveau

Junge musikalische Talente konzertierten im evangelischen Kirchgemeindehaus Amriswil.

Barbara Hettich
Drucken
Teilen
Die Querflötistin Emma Blanke versteht es, mit Musik Geschichten zu erzählen.

Die Querflötistin Emma Blanke versteht es, mit Musik Geschichten zu erzählen.

(Bild: Barbara Hettich)

Für Musiktalente bietet der Verband Musikschulen Thurgau an den Sekundarschulen Arbon, Kreuzlingen und Weinfelden Schulunterricht mit individuellem Stundenplan an. Im Rahmen der «Amriswiler Konzerte» zeigten 13 Schülerinnen und zwei Schüler dieser Begabtenförderung eindrücklich auf, was man unter einem Talent zu verstehen hat.

Mit dem Allegro aus Händels Sonate in B-Dur eröffnete die Cornetistin Nivin Al-Sadi virtuos das Konzert und zeigte mit Werken von Kagel und Hansen ihre instrumentale Vielseitigkeit. Einfühlsam spielte Felix Kuhn auf seinem Fagott zwei Sätze aus Telemanns Sonate in f-Moll und Oktay Duman, mittlerweile Schüler der pädagogischen Maturitätsschule, brillierte mit dem ersten Satz aus Haydns Klaviersonate in F-Dur. Ganz andere Töne schlug Annika Lacher an, ob Lady Gaga oder One Direction – sie sang mit Hingabe und begleitete sich selbst am Klavier.

Hingebungsvoll und virtuos spielte Lia Gutmann die «Russische Fantasia Nr. 2» von Leo Portnoff auf ihrer Violine. Wer glaubte, dass eine solche Leistung kaum mehr zu überbieten ist, wurde mit dem Auftritt der Querflötistin Emma Blanke eines Besseren belehrt. «Wenn Emma spielt, dann erzählt sie uns eine Geschichte», hatte Priska Müller, Geschäftsstellenleiterin der Begabtenförderung das preisgekrönte Mädchen angekündigt. Und sie hatte nicht zu viel versprochen. Emma Blanke spielt ohne Noten, sie steht in Kontakt zu ihrem Publikum, spielt ausdrucksstark und mit einer unglaublichen Leichtigkeit auch die schwierigsten Passagen aus Chopins Variationen über ein Thema von Rossini. Diesem jungen Musiktalent zuzuhören ist ein Erlebnis.

Das Konzert der Solisten wurde ergänzt durch Ensembleauftritte. Das Streichquartett des Jugendorchesters Thurgau mit Valérie Weidmann (Violine), Melanie Krebser (Violine), Celia Freudenthal (Viola) und Agnes Herzog (Violoncello) spielte temperamentvoll Dvořáks «Amerikanisches Streichquartett», während das Klarinettenquartett der Musikschule Arbon mit Gina Contratto, Fiona Saladin, Saya Gutmann und Anika Rey mit der jazzigen «Clarinet Marmalade» von Larry Shiels & Henra Ragas das Publikum restlos begeisterte. Die jungen Talente wurden von den Besucherinnen und Besuchern mit anhaltendem Applaus belohnt.

Hinweis
www.amriswiler-konzerte.ch