Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sekundarschüler führen in Sitterdorf das Musical "Rent" auf

Schülerinnen und Schüler des Sekundarschulzentrums Bruggfeld bringen das Musical «Rent» auf die Bühne. Die Proben dazu sind in vollem Gange. Nächste Woche wird es vier Aufführungen geben.
Barbara Hettich
Locker, fröhlich und trotzdem konzentriert: Schülerinnen und Schüler während einer Probe für die Musicalaufführung. (Bild: Barbara Hettich)

Locker, fröhlich und trotzdem konzentriert: Schülerinnen und Schüler während einer Probe für die Musicalaufführung. (Bild: Barbara Hettich)

Ein Baugerüst, ein paar Tische und farbige Plakate als Hintergrund – mehr Kulisse brauchen die Schülerinnen und Schüler des Sitterdorfer Sekundarschulhauses Bruggfeld nicht, um ein Musical stimmungsvoll aufzuführen.

In der kommenden Woche wird es soweit sein. Dann werden die 22 Drittklässler des Freifachs «Musical» vor Publikum auf der Bühne stehen und singend und spielend die Geschichte einer Gruppe junger New Yorker Künstler erzählen.

Auf einer Puccini-Oper basierend

Es geht im Musical um Themen wie Liebe, Freundschaft, Homosexualität und Aids. Musikalisch begleitet werden die jungen Darsteller von einer Liveband.

Das Rock-Musical «Rent» von Jonathan Larson basiert auf Puccinis Oper «La Bohème», lief von 1996 bis 2008 ununterbrochen am Broadway in New York und bekam unter anderem den Tony Award für das «Beste Musical» und die «Beste Originalmusik» sowie den Pulitzerpreis für das «Beste Drama».

Wochenlange Arbeit trägt Früchte

Die Jugendlichen haben viel geprobt, auswendig gelernt, Songs geübt, in Einzel- und Gesamtproben das Stück einstudiert, und sie sind dabei über sich selbst hinausgewachsen.

«Es ist ein schwieriges und ein langes Stück. Fehler passieren, lasst Euch einfach nicht drausbringen!», ermuntert Lehrer Clemens Forrer die Jugendlichen während einer Probe. Gemeinsam mit Musiklehrerin Elvira Haueis hat er seit den Sommerferien die Drittklässler auf den Auftritt vorbereitet

Lob für die jungen Darsteller

Die Arbeit lohnt sich. Die Songs kommen gut rüber, und nur mit wenigen Versprechern nimmt die Handlung ihren Lauf. Die Jugendlichen sind konzentriert und die Lehrpersonen zuversichtlich, dass das Bruggfeld-Musical einmal mehr ein voller Erfolg wird.

Nach der Probe gibt es lobende Worte. «Beim letzten Song hatte ich Hühnerhautfeeling», sagt Clemens Forrer und die Jugendlichen johlen vor Freude.

Aufführungen (7. bis 10. Mai): Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag; Beginn: jeweils um 19.30 Uhr; Ticket-Vorverkauf bei «Bücher zum Turm» in Bischofszell.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.