Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schweizermeister des Hundesports
wurden in Weinfelden gekürt

130 Frauchen und Herrchen gaben in der Güttingersreuti ihr Bestes. Die Organisatoren ernteten viel Lob für die ausgezeichnete Durchführung des Anlasses.
Desirée Müller
Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden (Donato Caspari)

Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden (Donato Caspari)

Jannie Fink strahlt über beide Ohren. Freunde und Teamkollegen stürmen auf die 82-Jährige aus dem Kanton Bern zu, um sie zu beglückwünschen. Umarmen sie herzlich und feiern die sportliche Seniorin. Der eigentliche Star ist aber Wapsi, ihre Zwergschnauzerhündin. «Wir können beide nicht ohne einander leben», sagt die Teilnehmerin der Schweizermeisterschaft der Schweizerischen kynologischen Gesellschaft über ihren kleinen Liebling und wuschelt dem Hund mit dem graumelierten Fell über den Kopf. Eben noch rief sie der Hündin über den ganzen Wettkampfplatz hinweg autoritär Kommandos zu. Nun ist Knuddeln angesagt.

«Zuhause bin ich überhaupt nicht konsequent. Sie schläft bei mir im Bett – sogar auf dem Kissen»,

sagt die Bernerin und kichert verlegen. Mit ihren 92 von 100 Punkten ist sie mehr als zufrieden mit sich und der 4-jährigen Hündin. Auch ihr Trainer schenkt dem eingespielten Team ein Daumenhoch. «Für uns ist es die erste Teilnahme an einer Schweizermeisterschaft», erzählt sie. Umso grösser die Freude über den Erfolg. «Das Training mit Wapsi hält mich jung. Sie ist mein Ein und Alles».

Sandra Hugentobler läuft an Jannie Fink vorbei, das Telefon am Ohr. «Es gibt vieles zu koordinieren», erzählt die OK-Präsidentin, nachdem sie dem Anrufer die Preise für Schweinesteaks durchgegeben hat. Im Januar starteten die Vorbereitungen für den Grossevent. Die Suche nach Organisatoren für die Schweizermeisterschaften gestaltet sich für den Verband immer schwieriger. Der Aufwand und auch das finanzielle Risiko sind für die ausführenden Vereine gross. Doch die SKG Bischofszell stellte sich der Herausforderung. «Es läuft einfach alles perfekt. Ich bin so stolz auf das ganze OK und alle 160 freiwilligen Helferinnen und Helfer», so die Hundetrainerin aus Bürglen.

Auch die Infrastruktur ist optimal für den Anlass. «Das ist bisher die beste Anlage, die ich je gesehen habe», schwärmt Oliver Schafer aus Fribourg. Er begleitet gemeinsam mit Sohn Timo regelmässig seine Frau bei Wettkämpfen und kennt sich in der Szene aus. Besucher Patrick Schramm aus Thurbental überrascht die strenge Bewertung der Richter. «Bei einer Schweizermeisterschaft ist das Niveau wirklich sehr hoch. Es ist wunderbar zu sehen, wie intensiv die Beziehung zwischen den Teilnehmern und ihren Hunden ist», so der 35-Jährige.

Dobermann nimmt es mit Schäfern auf

Fünfzig Meter nebenan ist Roger Forrer mit Dobermannhündin Karla von Maindreieck im Einsatz. Karla bellt einen schwarz gekleideten Mann an. Auf ein Kommando ihres Herrchens zieht sie sich zurück. Sie behält den Verdächtigen aber im Blick. Dann passiert es: Der «Verbrecher» flieht und rennt über den Platz. Ein Wort und Karla sprintet ihm hinterher. Nach fünf Sekunden hat die Hündin die verdächtige Person eingeholt und beisst sie in den, natürlich gut geschützten, Arm.

Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
Weinfelden TG , 10.11.2018 / Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden
9 Bilder

Schweizer Hundemeisterschaften in Weinfelden

OK-Chefin Sandra Hugentobler ist beeindruckt. «In der Disziplin Schutzdienst nehmen meistens nur Deutsche- und Belgische Schäferhunde teil. Umso mehr freut es mich, dass Karla als Dobermann so eine tolle Leistung zeigt». Die Meisterschaft neigt sich langsam dem Ende zu. «So was macht man wohl nur einmal im Leben», sagt die OK-Chefin und entspannt sich langsam. «Doch der ganze Einsatz hat sich sowas von gelohnt».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.