Schweizerisch «Erstklassisches» bieten die Amriswiler Konzerte am Vorabend des 1. August

Die Amriswiler Bundesfeier ist abgesagt, das Konzert am Vorabend mit dem Ensemble «Fröhlich z’muät» kann jedoch stattfinden.

Drucken
Teilen
Das Ensemble «Fröhlich z’muät» wird am 31. Juli spielen.

Das Ensemble «Fröhlich z’muät» wird am 31. Juli spielen.

Bild: PD

(red) Die Amriswiler Konzerte wollen nach der langen Coronapause und unter Einhaltung der von den Behörden vorgeschriebenen Schutzkonzepte für die Bevölkerung wieder Musik anbieten. Das traditionelle Konzert zum Bundesfeiertag kann am Freitag, 31. Juli, um 20.30 Uhr unter Auflagen in der Katholischen Kirche stattfinden.

Das Oberthurgauer Ensemble «Fröhlich z’muät» um die Thurgauer Musiker Karl Svec, Thomas Gmünder und Thomas Haubrich, verstärkt mit weiteren Musikkollegen und der Jodlerin Ruth Felix wieder Schweizerisches und Erstklassisches mit Alphorn, Blasinstrumenten, Schlagzeug, Klavier und Orgel.

Fröhliches, Heimatliches und Besinnliches wird geboten, auch das Amriswiler Orgelgewitter und der Schweizerpsalm werden nicht fehlen. Der Eintritt ist frei – es gibt eine Kollekte am Ausgang – jedoch sind die Sitzplätze auf 166 beschränkt. Der traditionelle Apéro nach dem Konzert muss coronabedingt ausfallen. (red)

Hinweis
Gratistickets über die Website www.amriswiler-konzerte.ch oder unter 0714113780 erhältlich. Die Adressen und Telefonnummern der Besucher müssen vor Ort erfasst werden.