Schule Freidorf-Watt: Die Fachleute sind voll des Lobes

Die Fachstelle für Schulevaluation erteilt in ihrem Bericht sehr gute Noten. Befragt wurden unter anderem Lehrpersonen, Schüler und Eltern.

Hören
Drucken
Teilen
Der Evaluationsbericht des Amts für Volksschule Thurgau ist erfreulich ausgefallen.

Der Evaluationsbericht des Amts für Volksschule Thurgau ist erfreulich ausgefallen.

Melanie Duchene, KEYSTONE

Ein Team der Fachstelle für Schulevaluation des Amts für Volksschule Thurgau besuchte die Primarschule Freidorf-Watt. Dabei nahm es Einblick in den Unterricht, studierte Dokumente und befragte Schulbehörde, Schulleitung, Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen sowie Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigte schriftlich und auch mündlich. Das Evaluationsteam wertete diese Informationen aus und erstellte einen ausführlichen, über 50-seitigen Evaluationsbericht.

Der Evaluationsbericht sagt aus, dass die Primarschule Freidorf-Watt ein gutes Image hat und einen sehr guten Gesamteindruck vermittelt. Alle Beteiligten zeigten eine hohe Zufriedenheit mit der Schule. Eltern und Lehrpersonen seien mit dem schulischen Angebot zur Förderung aller Schülerinnen und Schüler weitgehend zufrieden. Die strategische Führung erfolge der Schulgrösse entsprechend angemessen, wirkungsvoll und bedürfnisorientiert. Mit der Organisation der Schule seien alle sehr zufrieden.

Das Schulklima sei sehr gut. Die Kinder fühlten sich wohl. Im Allgemeinen seien Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigte mit der Informationspraxis und den Kontaktangeboten der Schule sehr zufrieden. Die unterrichtsbezogene Zusammenarbeit der Lehrpersonen geniesst gemäss Bericht insgesamt eine gut entwickelte Kultur. Allen vom Evaluationsteam visitierten Lehrpersonen wurde eine gute bis sehr gute Unterrichtsqualität attestiert. Das Evaluationsteam sah sich aufgrund der hohen Qualität nicht veranlasst, Entwicklungsmassnahmen zu verordnen.