Schiesssport
Das älteste Haus Ermatingens ziert das Abzeichen des grössten Winterschiessens der Schweiz

Der Vorstand des Schützenvereins hat sich für das Rellingsche Schlössli als Kranzsujet beim 75. Gangfischschiessen entschieden. Es findet am 11. und 12. Dezember statt.

Drucken
Teilen
Das Kranzabzeichen 2021

Das Kranzabzeichen 2021

Bild: PD

(red) Alle drei Jahre gibt es ein neues Kranzsujet am Gangfischschiessen. Der Vorstand der Schützengesellschaft Ermatingen hat sich zur 75. Durchführung des traditionsreichen Winterschiessens für das Rellingsche Schlössli entschieden. Es stammt wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert und gilt als ältestes noch erhaltenes Haus in Ermatingen.

Am Wochenende vom 11. und 12. Dezember werden etwa 1200 Schützinnen und Schützen zu diesem grössten Winterschiessen der Schweiz erwartet. Am Samstag, 4. Dezember, schiessen die Gruppen aus Ermatingen und Triboltingen. Es wird um den Titel «Dorfmoaschter» im Einzel und der Gruppe gekämpft. Am Sonntag, 12. Dezember, um circa 14 Uhr findet der Ausstich der Besten statt, wo es um den Titel Gangfischmeister 2021 geht. Um 17 Uhr findet das Absenden in der Turnhalle statt, Zutritt nur mit Zertifikat.

Weitere Infos unter www.gangfischschiessen.ch

Aktuelle Nachrichten