Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Salmsach macht einem Unternehmer ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk

Die Gemüsebau Bötsch AG kann den Betrieb erweitern. Die Stimmbürgern haben an der Budgetgemeinde mit einer Zonenplanrevision die nötigen Voraussetzungen geschaffen.
Markus Schoch
Blick auf die Gewächshäuser der Firma Bötsch (Bild: Reto Martin)

Blick auf die Gewächshäuser der Firma Bötsch (Bild: Reto Martin)

Ralph Bötsch und seine beiden Söhne können das Gewächshaus vergrössern sowie zusätzliche Lager- und Kühlräume bauen, die sie dringend benötigen. Und zwar jetzt und nicht erst im Jahr 2020 oder noch später, wenn die laufenden Zonenplanänderung abgeschlossen ist. Die Salmsacher haben letzte Woche dem Projekt vorzeitig den Boden geebnet, indem sie eine Umzonung von rund 20000 Quadratmeter Landwirtschaftsland in die Landwirtschaftszone für besondere Nutzungen bewilligten. Darauf sollen die Neubauten zu stehen kommen.

Weiter vorwärts machen kann die Gemeinde mit der Erneuerung der Schulanlage Bergli. Die 85 anwesenden Teilnehmer der Budgetgemeinde sagten Ja zu einem Kredit in der Höhe von 2,425 Millionen Franken für die zweite und dritte Sanierungsetappe. Darin einbezogen ist auch das Hauswarthaus. Die Kosten hätten sie bis jetzt im Griff, sagte Gemeindepräsident Martin Haas. «Es sieht so aus, als ob wir die Vorgaben des Budgets bei weitem erfüllen könnten.»

Neue Kleider für die Feuerwehr

Die Feuerwehr schaffe für rund 60000 Franken neue Kleider an, sagte Gemeinderat Roland Allenspach. Es geht unter anderem um 40 Garnituren Brandschutzbekleidung zum Stückpreis von 1322 Franken. Ein Teil der Kosten übernimmt die Gebäudeversicherung.

Das Budget der politischen Gemeinde sieht ein Plus von fast 100000 Franken vor. Weniger gut sind die Aussichten bei der Primarschule. Der Voranschlag rechnet mit einem Minus von rund 234000 Franken. Aufgrund des Eigenkapitals in der Höhe von über 750000 Franken sei dieser Rückschlag gut zu verkraften, schreibt Gemeindepräsident Haas im Kommentar zum Budget.

Rückläufige Sozialkosten

Salmsach entwickle sich zufriedenstellend, heisst es dort weiter. «Im Gegensatz zu den meisten anderen Gemeinden können wir rückläufige Zahlen im Sozialbereich präsentieren.» Die Nettoausgaben im Budget 2019 liegen um über acht Prozent unter denjenigen im Budget 2018. Dafür gab es an der Versammlung ausdrücklich Lob. Die Verantwortlichen würden «einen super Job» machen, sagte ein Mann.

Nach wie vor tief ist die Steuerkraft (1414 Franken) in Salmsach. Nur in Schönholzerswilen ist sie noch tiefer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.