Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Salenstein: Jörg Hutterli verdrängt Markus Irsslinger

Der neue Kandidat geht als klarer Gewinner aus dem zweiten Wahlgang hervor. Beim Schulpräsidium war es knapper. Eveline Gasser gewinnt mit 22 Stimmen Unterschied.
Martina Eggenberger Lenz
Der neue Gemeinderat Jörg Hutterli. (Bild: PD)

Der neue Gemeinderat Jörg Hutterli. (Bild: PD)

Mit Spannung erwartet wurde am Sonntag der zweite Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden in Salenstein. Zwei Sitze galt es nach dem ersten Wahlgang vom 10. Februar noch zu bestimmen: jenen des Schulpräsidenten und das letzte Gemeinderatsmandat.

Der abgewählte Gemeinderat Markus Irsslinger. (Bild: PD)

Der abgewählte Gemeinderat Markus Irsslinger. (Bild: PD)

Für Gemeinderat Markus Irsslinger hatte sich das Drama schon im Februar angedeutet. Er verpasste als Bisheriger das absolute Mehr. Im zweiten Wahlgang hatte er nun mit Jörg Hutterli auch noch einen gut vernetzten einheimischen Gegenkandidaten. Das Resultat ist denn auch unerwartet eindeutig: Hutterli macht 328 Stimmen, Irsslinger nur 83. Die Stimmbeteiligung lag bei stolzen 55 Prozent.

Die neue Schulpräsidentin Eveline Gasser. (Bild: PD)

Die neue Schulpräsidentin Eveline Gasser. (Bild: PD)

Beim Schulpräsidium heisst die Wahlsiegerin Eveline Gasser. Sie kommt auf 203 Stimmen. Ihr Gegenkandidat Markus Graf schaffte 181 Stimmen. Interessant: Im ersten Wahlgang hatte Markus Graf mit 177 Stimmen die Nase noch vor Eveline Gasser (145). Auch bei der Wahl ums Schulpräsidium war die Stimmbeteiligung mit 54,65 Prozent hoch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.