Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rückhalt für das Weinfelder Gasthaus «zum Trauben»

An der ausserordentlichen Versammlung vom Mittwochabend bewilligen die Bürgerinnen und Bürger einen Baukredit über 11 Millionen Franken für die Modernisierung des historischen Gasthauses.
Mario Testa
Mit grossem Mehr bewilligen die Bürgerinnen und Bürger den Kreditantrag für die Modernisierung des Gasthauses zum Trauben. (Bild: Mario Testa)

Mit grossem Mehr bewilligen die Bürgerinnen und Bürger den Kreditantrag für die Modernisierung des Gasthauses zum Trauben. (Bild: Mario Testa)

Viele Fragen müssen Bürgerpräsident Stefan Haffter und die Bauplaner beantworten. Der Baukredit über 11 Millionen Franken für die Modernisierung des Gasthaus zum Trauben gibt zu reden – er ist nicht unumstritten, vor allem weil die Bürgergemeinde Weinfelden dafür etwa acht Millionen Franken Kredit von Banken aufnehmen muss.

Dass es beim Bauprojekt jedoch nicht um ein reines Wunschprojekt geht, sondern um die Zukunft des historischen Gebäudes, macht Haffter schon zu beginn der ausserordentlichen Versammlung vom Mittwochabend klar:

«Die Erhaltung des historischen Gasthauses liegt dem Verwaltungsrat am Herzen und geniesst bei uns höchste Priorität.»

Das sagt der Bürgerpräsident. «Wenn wir nichts unternehmen, könnte es sein, dass der ‹Trauben› irgendwann geschlossen wird.»

Eine Untersuchung des «Trauben», dessen Hauptgebäude im Jahr 1649 erbaut wurde, habe gravierende Probleme zu Tage gefördert, wie Bruno Mästinger, Präsident der Baukommission, erläutert. «Der Brandschutz entspricht bei weitem nicht mehr den Vorschriften und auch die Erdbebensicherheit ist nicht gegeben. Dazu ist die Küche alt und klein und es gibt keinen hindernisfreien Zugang für Menschen mit Beeinträchtigungen», sagt er.

Dachkonstruktion ist überlastet

Eines der Hauptprobleme schwebt direkt über den Köpfen der 85 anwesenden Bürgerinnen und Bürger. Alle drei Geschosse über dem Saal sind an die Dachkonstruktion angehängt, und die alten Balken können das Gewicht kaum noch tragen. Um dieses Problem zu lösen, sollen die Geschosse mit den Hotelzimmern über dem Saal komplett erneuert werden und künftig auf den Aussenwänden aufliegen, anstatt am Dach angehängt zu sein.

Dazu soll auch ein Anbau auf der Ostseite des Gebäudes die Statik verbessern und im Falle eines Erdbebens für Stabilität sorgen. Dieser Anbau erlaubt auch einen Ausbau des Foyers, der Küche und der Lagerräume. Zudem bietet er einem Personen- und einem Warenlift Platz. Dazu kommt ein Personenlift Mitten im «Trauben», der von den Untergeschossen bis ins Dachgeschoss reicht, wo der Hotelbereich ausgebaut werden soll.

Auf der Ostseite des Gebäudes entsteht ein neuer Anbau. (Bild: PD)

Auf der Ostseite des Gebäudes entsteht ein neuer Anbau. (Bild: PD)

Nicht angetastet werden beim Umbau die Gaststube, der Festsaal sowie die kleineren Säle im ersten Obergeschoss. «Der Zeitpunkt für diese grosse Sanierung ist ideal. Anfang 2020 geht das Pächterehepaar Langer in Pension, dann können die Arbeiten durchgeführt werden», sagt Stefan Haffter. Über die Agentur Gastroconsult sei man bereits auf der Suche nach künftigen Pächtern.

«Wenn wir wieder so erfolgreiche Pächter wollen, müssen die Voraussetzungen stimmen.»

Gegen das Bauprojekt sei keine einzige Einsprache eingegangen – jene des Heimatschutzes, habe dieser nach Gesprächen wieder zurückgezogen. «Das zeigt auch die grosse Verbundenheit der Weinfelder mit diesem historischen Gebäude», sagt Stefan Haffter. Und Stadtrat Thomas Bornhauser, selber Mitglied der Bürgergemeinde, überbringt weitere gute Nachrichten. «Alle elf involvierten Stellen beim Kanton haben das Baugesuch innerhalb von nur gerade zwei Monaten studiert, für gut befunden und keine Vorgaben gemacht», sagt er.

Nun sei es noch am Stadtrat das Baugesuch zu bewilligen. Er rechnet mit diesem Entscheid in den kommenden Wochen. Mit 80 Ja- zu 4 Nein-Stimmen bei einer Enthaltung bewilligen die Anwesenden den Baukredit nach der rund eineinhalb stündiger Präsentation und Diskussion schlussendlich sehr deutlich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.