Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rosengarten-Skyline wächst

Der Abbruch des ehemaligen Blumengeschäfts Klaus macht den Weg frei für ein Neubauprojekt. Es nimmt die Architektursprache der Rosengarten-Siedlung auf.
Max Eichenberger
Ein Mitarbeiter des Unternehmens Eberle schleift den früheren Laden. Bild: Max Eichenberger

Ein Mitarbeiter des Unternehmens Eberle schleift den früheren Laden. Bild: Max Eichenberger

Die an den Migros Rosengarten anschliessende Parzelle an der Rebhalde wird überbaut. Auf dem 2018 Quadratmeter grossen Grundstück, das die St. Galler Mettler2Invest von der Blumen Klaus GmbH erworben hat, realisiert der Generalunternehmer die Wohn- und Gewerbeüberbauung «Duo». Das Bauprojekt basiert auf dem Vorschlag der Architektengemeinschaft Brun+Portmann/Keiserwerk, die 2014 als Gewinner eines Studienwettbewerbs hervorgegangen ist. In dieser Zentrumszone mit hoher Baudichte war ein Gestaltungsplan erforderlich. Über ein gemeinsames Sockelgeschoss werden zwei Baukörper erstellt, die sich in ihrer Architektursprache ganz augenscheinlich an die Rosengarten-Überbauung anlehnen. So bestehen die Fassaden ebenfalls aus vorgehängten Betonelementen.

Wohnangebot um 32 Einheiten erweitert

In den Obergeschossen der beiden neuen «Rosenhäuser» entstehen gesamthaft 32 Wohnungen, je hälftig sind es Zweieinhalb- und Dreieinhalb-Zimmer-Wohneinheiten. Über die Einfahrt in das «Rosengarten»-U-Parking wird die neue «Duo»-Tiefgarage erschlossen. Mit dem Abbruch der ehemaligen Blumen-Klaus-Liegenschaft wird das Areal bodeneben gemacht und damit so hergerichtet, dass die Baumaschinen auffahren können. Die Abbrucharbeiten erfolgten diese Woche durch die dafür spezialisierte Firma Eberle. Inzwischen ist bereits nichts mehr von dem Haus zu sehen. Ende 2011 hatten Bruno und Roswitha Klaus ihr Blumengeschäft am angestammten Standort in Arbon aufgegeben. Daraufhin initiierte ihre GmbH einen Studienauftrag für eine Überbauung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.