Romanshorner Weihnachtssingen fand dieses Jahr nicht im Freien statt 

Weil das Wetter nicht mitspielte, fand das vierte Weihnachtssingen nicht auf der Hafenplattform, sondern in der katholischen Kirche von Romanshorn statt. Das Publikum hielt dem Anlass aber die Treue.

Markus Bösch
Drucken
Teilen
Roman Lopar dirigiert in der katholischen Kirche den Gesamtchor. (Bild: Markus Bösch)

Roman Lopar dirigiert in der katholischen Kirche den Gesamtchor. (Bild: Markus Bösch)

Trotz der kurzfristigen Änderung besuchten viele Zuhörer den beliebten Anlass. Unter der Leitung von Roman Lopar traten der Sängerbund, der katholische Kirchenchor und zahlreiche Projektsängerinnen und Projektsänger mit bekannten Weihnachtsliedern auf.

Für den musikalischen und entsprechend stimmungsvollen Rahmen sorgten Rahel Zellweger (Violine) und das Christmas Brassquintett.

Felix Meier spannte mit seinen Geschichten und Gedanken einen besinnlich-philosophischen Bogen vom «Wesentlichen an Weihnachten» bis hin zur Aufforderung, gerade in diesen Tagen, «sich und den anderen zu trauen und mitunter auch gelassen ins Licht zu stehen».