Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Romanshorner Seebad-Wirtin hofft auf Verlängerung

Die Stadt vergibt die Pacht für das Restaurant in der Badi neu. Isabella Szucher betreibt es seit zehn Jahren und würde gerne bleiben. Stammgäste machen sich öffentlich für sie stark.
David Grob
Isabella Szucher wirtet seit zehn Jahren als Geschäftsführerin der Seebad Gastro GmbH im Seebad-Restaurant in Romanshorn. (Bild: Reto Martin)

Isabella Szucher wirtet seit zehn Jahren als Geschäftsführerin der Seebad Gastro GmbH im Seebad-Restaurant in Romanshorn. (Bild: Reto Martin)

«Isabella Szucher – wer denn sonst?» Diese Frage werfen diverse Romanshorner Leser in einem Leserbrief auf (am Dienstag, 4. September 2018 in dieser Zeitung erschienen). Was ist geschehen? Die Stadt Romanshorn hat als Inhaberin die Pacht für das Restaurant Seebad Lounge in Romanshorn neu ausgeschrieben. Diverse Stammgäste bedauern dieses Vorgehen und stellen sich hinter die Geschäftsführerin Isabella Szucher. «Ein Wechsel wäre unsinnig und jammerschade», schreiben die engagierten Stammgäste. Szucher und ihr Team hätten sich im hohen Masse im Seebad-Restaurant verdient gemacht.

Neuvergabe richtet sich nicht gegen Szucher

Die Stadt ihrerseits verweist auf den Vertrag, der 2007 zwischen der Stadt als Inhaberin und der Maag Gastro GmbH als Pächterin ausgehandelt wurde. Stadträtin Petra Keel, Ressortverantwortliche Freizeit und Sport der Stadt, sagt:

«Der aktuelle Pachtvertrag läuft per Ende der Saison 2018 aus.»

Daher werde die Pacht neu ausgeschrieben. Andere Gründe ausser den vertraglich beschlossenen Bestimmungen gebe es nicht, sagt Keel. Sie betont: «Die Ausschreibung richtet sich nicht gegen die gegenwärtige Pächterin Seebad Gastro GmbH, sondern erfolgt zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt.» Im Zuge der Nachfolgeregelung lagerte die Maag Gastro GmbH die «Seebad-Lounge» in die Seebad Gastro GmbH aus.

Hans Maag, Geschäftsführer der Seebad Gastro GmbH, die als Pächterin das Restaurant Seebad Lounge betreibt, versteht die Position der Stadt. Er sagt:

«Dieser Entscheid ist in Ordnung.»

Es sei ein reguläres Vorgehen, die Pacht nach den vertraglich beschlossenen zehn Jahren neu auszuschreiben, mit dem er immer noch einverstanden sei. «Im Alltag muss man auch davon ausgehen können, dass Versprechen eingehalten werden», meint Maag. Ausserdem sei es aus gastronomischer Sicht sinnvoll, nach einer gewissen Zeit den Markt spielen zu lassen. «So können sich die besten Angebote durchsetzen», meint er.

Auch Geschäftsführerin Szucher kann die Position der Stadt verstehen. «Es ist ein politischer Entscheid, den ich nicht beeinflussen kann.» Sie sei aber bereits im letzten Jahr über die neue Pachtvergabe informiert worden und entsprechend vorbereitet gewesen. Szucher meint:

«Wir stehen halt an der Front und sind direkt betroffen.»

Zusammenarbeit war stets gut

Alle Parteien betonen jedoch die gute Zusammenarbeit. Die Stadt spricht von einem «ungetrübten Verhältnis». Auch Szucher meint, es habe nie Probleme gegeben. «Alles war immer tipptopp.» Pächter Maag bezeichnet Verhältnis zur Stadt als «tadellos». Als Beispiel nennt er den Umbau der Küche vor einigen Jahren, bei dem die Stadt in enger Absprache mehrere hunderttausend Franken investiert habe. «Dieser verlässliche Dialog ist im täglichen Business Gold wert», sagt er.

Auf die neue Pachtvergabe hat sich die Seebad Gastro GmbH wieder beworben. «Kriterien zur Pachtvergabe sind Innovation des Konzepts, mehrjährige Erfahrung in der Gastronomie, Flexibilität, Engagement und Freude am Umgang mit Gästen», sagt Petra Keel im Namen der Stadt. Auskunft über weitere Bewerber erteilt Keel nicht mit Verweis auf das laufende Vergabeverfahren. Über die Pachtvergabe entscheidet der Stadtrat. Ein Entscheid soll noch vor dem 1. November getroffen werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.