Romanshorn
Trotz Kritik: Sozialfirma Brüggli Medien hält an Kooperation mit Schellenberg Gruppe AG fest

Die Sozialfirma kooperiert mit der Schellenberg Gruppe AG mit Sitz in Pfäffikon. Die Zusammenarbeit ermögliche es den beiden Unternehmen, Ressourcen und Know-how gegenseitig zur Verfügung zu stellen, die Angebote zu erweitern und die Kundenbedürfnisse noch besser abzudecken, heisst es in einer Mitteilung.

Merken
Drucken
Teilen
Das Brüggli ist eine Sozialinstitution in Romanshorn.

Das Brüggli ist eine Sozialinstitution in Romanshorn.

Bild: Reto Martin

(red) Brüggli Medien ist ins Visier der Politik geraten. Die FDP-Kantonsräte Anders Stockholm und Cornelia Zecchinel werfen dem Unternehmen in einem Vorstoss vor, zu weit zu gehen. Innert kurzer Zeit habe es mehrere privatwirtschaftlich geführte Druckereien gekauft und deren Mitarbeiter übernommen. Mit erhöhten Kapazitäten und niedrigen Preisen dank staatlicher Unterstützung könne die Romanshorner Sozialfirma am Markt Boden gutmachen zu Lasten der privatwirtschaftlich organisierten Konkurrenz.

Am 1. Mai 2019 legte Brüggli Medien die Geschäftstätigkeit mit der Sonderegger Publish in Weinfelden zusammen, am 1. April dieses Jahres kam die Druckerei Schoop in Arbon dazu. Und Brüggli bleibt weiter in der Offensive. Das Unternehmen ist auf den 1. März dieses Jahres eine strategische Partnerschaft mit der Schellenberg Gruppe AG mit Sitz in Pfäffikon (ZH) eingegangen, wie die beiden Firmen in einer Mitteilung jetzt bekanntgeben.

Massiver Preis- und Verdrängungskampf

Die grafische Industrie sei geprägt von einem massiven Preis- und Verdrängungskampf. Gleichzeitig würden die Kundenbedürfnisse immer komplexer, heisst es in der Mitteilung.

«Umfangreiche, crossmediale Projekte erfordern eine hohe Flexibilität, eine breit aufgestellte technische Infrastruktur und viel Spezialwissen von den Medienunternehmen.»

Dank der engen Zusammenarbeit und der Nutzung von Synergien könnten die Schellenberg Gruppe und Brüggli Medien eine umfassende Dienstleistungs- und Produktpalette aus einer Hand anbieten. «Gerade bei sehr komplexen Projekten entfällt damit für den Kunden die aufwendige Suche nach geeigneten Anbietern und die Verteilung der Aufträge», wird Oskar Schellenberg, Inhaber und VR-Präsident der Schellenberg Gruppe, in der Mitteilung zitiert.

Für Schellenberg ist Brüggli Medien der ideale Partner

Regula Schellenberg, Geschäftsleiterin der Schellenberg Gruppe, sagt: «Die Konsumenten sind heute anspruchsvoller als früher.» Es genüge nicht mehr, qualitativ hochstehende Produkte und Dienstleistungen zu einem attraktiven Preis anzubieten. Und weiter:

«Unternehmen und Organisationen, die auch soziale und ökologische Verantwortung übernehmen, haben bei der kritischen Kundschaft einen klaren Wettbewerbsvorteil. Darum ist Brüggli Medien für uns der ideale Partner.»

Die Kooperation biete beiden Seiten den Zugang zu neuen Technologien, einen Ausbau der Angebotspalette und Produktionskapazitäten sowie eine Stärkung der Marktposition, sagt Sven Peyrot, Geschäftsleiter von Brüggli Medien.

Schellenberg gehört zu den erfolgreichsten Unternehmen in der Branche

Die Schellenberg Gruppe AG mit Sitz in Pfäffikon (ZH) umfasst an mehreren Standorten in der Schweiz verschiedene Unternehmen der Druck- und Medienbranche. In ihrem mehr als 60-jährigen Bestehen hat sich die Schellenberg Gruppe auf die Entwicklung, Herstellung und Veredelung klassischer sowie digitaler Printmedien spezialisiert und gehört nach eigenen Angaben national zu einem der grössten und erfolgreichsten Unternehmen der Druck- und Medienbranche.

«Brüggli Medien leistet als eines der vielfältigsten Medienunternehmen der Ostschweiz integrierte Kommunikation mit besonderer Kompetenz in den Bereichen Print, Digital, Kommunikation und Foto», heisst es in der Mitteilung weiter. Als Ausbildungsbetrieb von Lernenden mit körperlichen oder psychischen Schwierigkeiten pflege das Unternehmen eine soziale und ressourcenorientierte Haltung. Seine Mission sei die anspruchsvolle Balance zwischen wirtschaftlicher und sozialer Verantwortung. Brüggli Medien übernehme auch gesellschaftliche Verantwortung und setze sich zum Ziel, bis 2030 das nachhaltigste Medienunternehmen in der Schweiz zu werden.