Romanshorn misst Verkehrsströme

Der Bahnhofplatz soll neu organisiert und gestaltet werden. Um aussagekräftige Grundlagen zu schaffen, werden entsprechende Messungen am Bahnhofplatz, den zuführenden Strassen und bei der Anlegestelle der Bodensee-Schifffahrt durchgeführt. Die Messungen finden am 19. und 20. sowie 22. und 23. August statt.

Drucken
Teilen
Die Stadt führt unter anderem in diesem Bereich Messungen durch.

Die Stadt führt unter anderem in diesem Bereich Messungen durch.

Bild: Andrea Stalder

(red) Der Bahnhofplatz soll im Bereich der heutigen Begegnungszone im Rahmen einer Gesamtkonzeption neu organisiert und gestaltet werden. Um aussagekräftige Grundlagen zum multimodalen Verkehr (Nutzung verschiedener Verkehrsmittel innerhalb eines bestimmten Zeitraums) zu bekommen, werden Verkehrsmessungen am Bahnhofplatz, den zuführenden Strassen sowie bei der Anlegestelle der Schweizerischen Bodensee-Schifffahrt AG nahe der Gleisunterführung durchgeführt. Die Messungen finden jeweils an den Werktagen 19. und 20. und am darauffolgenden Wochenende vom 22. und 23.August statt. Der Quell-, Ziel- und Durchgangsverkehr wird dabei mittels Videoerkennung der Kontrollschilder erfasst.

Kennzeichen in Kamera verschlüsselt

Die Kennzeichen der Fahrzeuge werden direkt in der Kamera verschlüsselt, sodass kein Rückschluss auf das effektive Nummernschild möglich ist. Alle Daten werden nach der Verarbeitung unmittelbar gelöscht. Der Daten- und Persönlichkeitsschutz ist somit garantiert und die EU- und Schweizer-Datenschutzrichtlinien werden bei dieser Messung erfüllt.

Neben dem fahrenden Verkehr werden aber auch die Anzahl der Radfahrenden, Fussgängerinnen und Fussgänger, der Taxis und Busse sowie deren jeweilige Aufenthaltsdauer am Bahnhofplatz ausgewertet. Bei der SBS-Anlegestelle werden zudem die Verkehrsströme der Fussgänger und Radfahrenden gemessen.