Romanshorn
Ein Licht verbindet

Vertreterinnen des Arbeitskreises christlicher Kirchen Romanshorn gingen am Mittwochabend zu den Menschen, diesmal an den Bahnhof.

Markus Bösch
Merken
Drucken
Teilen
Vertreterinnen des Arbeitskreises christlicher Kirchen Romanshorn verteilen das Friednslicht am Bahnhof Romanshorn.

Vertreterinnen des Arbeitskreises christlicher Kirchen Romanshorn verteilen das Friednslicht am Bahnhof Romanshorn.

Bild: Markus Bösch (Romanshorn, 16. Dezember 2020)

«Gemeinsam wollen wir mit dem Friedenslicht in der aktuellen Krisensituation ein Zeichen der Wärme und Hoffnung setzen», sagten Anne Zorell und Esther Brüllmann. Seit 1986 entzündet ein Kind in Bethlehem dieses Licht, das über Österreich seinen Weg in über 30 Länder findet. Auch in Romanshorn konnte man das Friedenslicht in der eigenen Laterne mitnehmen oder als Friedenslichtkerze gekauft werden.