Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Röthlisbergers veranstalten rauschende Feste in der alten Villa Schaad

Familie Röthlisberger verwandelt die Villa Schaad in eine Eventlocation. Das grosse Haus würde sonst leer stehen. Die Bewilligung für die Zwischennutzung dauert bis Ende 2020.
Mario Testa

Weite Gartenanlagen, gediegene Räumlichkeiten und sehr viel Platz. Das alles bietet die bald 100-jährige Villa Schaad an der Thurbergstrasse. «Erbaut wurde sie von Kunstblumenfabrikant Hermann Schaad. Zuletzt wohnte seine Tochter Helene Schaad in der Villa. Seit fünf Jahren jedoch steht das Haus leer und die Baufirma Stutz AG hat sie gekauft», sagt Samuel Röthlisberger.

Der Creative Director und seine Frau Patricia mieten die Villa seit diesem Frühling von der Stutz AG, die das Gebäude im Jahr 2021 umbauen will. Bis dahin ist es eine Eventlocation der ganz speziellen Art.

«Wir wollten schon immer Gastgeber sein. Wir beherbergen und bewirten sehr gerne Gäste»

sagt Röthlisberger. «Eigentlich wollten wir schon länger unser eigenes Haus für kleinere Feste herrichten, wenn die Kinder ausgezogen sind. Aber die Kinder sind immer noch da und so kam uns die Idee, stattdessen die leer stehende Villa Schaad in direkter Nachbarschaft für solche Feste anzubieten.»

Besitzer sind erfreut über die Zwischennutzung

Die Villa Schaad gehört seit vier Jahren der Baufirma Stutz AG, und diese haben Röthlisbergers dann auch kontaktiert. «Wir haben einfach mal ein E-Mail geschrieben. Bereits am nächsten Tag hatten wir eine Reaktion von Trudi Hochuli, der unsere Idee gefiel», sagt Samuel Röthlisberger.

«Es kam dann auch schnell zu einem Gespräch, an welchem wir unsere Idee einer Eventlocation vorstellen konnten. Wir mussten daraufhin ein Konzept schreiben.» Das sei auch der Moment gewesen, als sie erstmals überhaupt die Villa besichtigen durften. «Wir waren sehr angetan von den Möglichkeiten, welche dieses grosse, schöne Haus bietet», sagt Patricia Röthlisberger.

Komplett neue Einrichtung für die vielen Räume

Trudi Hochuli, Projektassistentin Stutz AG. (Bild: PD)

Trudi Hochuli, Projektassistentin Stutz AG. (Bild: PD)

Trudi Hochuli, Projektassistentin bei der Baufirma Stutz AG, hat gerne dazu beigetragen, dass der Wunsch nach einer Eventlocation umgesetzt werden konnte. «Ich fand die Idee super. Schön, dass dem Gebäude wieder Leben eingehaucht wird und es nicht einfach leer steht. Es ist ein sehr schönes Gebäude», sagt sie.

Die Baufirma will frühestens im Jahr 2021 mit der Sanierung der Liegenschaft beginnen und so habe man sich auf die Zwischennutzung bis Ende 2020 geeinigt. Röthlisbergers machten sich also an die Einrichtung all der vielen ausgeräumten Zimmer, durchstöberten Brockenhäuser und Internetmärkte, und das Resultat gefällt Hochuli. «Sie haben das unheimlich schön und liebevoll gemacht. Man spürt viel Leidenschaft für ihr Unterfangen.»

Gemeinde macht strenge Auflagen

Um eine Villa in einem Wohnquartier in eine Eventlocation zu verwandeln, brauchten Röthlisbergers auch das Einverständnis der Gemeinde. «Im ersten Moment hiess es, das geht eigentlich gar nicht. Aber mit viel Goodwill und ein paar Auflagen ging es dann doch, unsere Pläne umzusetzen», sagt Samuel Röthlisberger.

«Es ging schliesslich sehr schnell. Vom ersten Kontakt bis zum ersten Event vergingen gerade mal vier Wochen.»

Bausekretär Peter Keller bestätigt, dass Röthlisbergers eine befristete Bewilligung für den Betrieb der Villa Schaad erhalten haben, nachdem sie alle Auflagen erfüllten. «Es brauchte unter anderem die Zustimmung aller Anwohner in einem grösseren Umkreis. Zudem mussten die Sicherheitsbestimmungen wie Fluchtwege und Brandschutz erfüllt sein», sagt Keller. «Entschieden über die Bewilligung hat dann der Stadtrat.»

Einer der elegant eingerichteten Räume in der Villa. (Bild: Mario Testa)

Einer der elegant eingerichteten Räume in der Villa. (Bild: Mario Testa)

Tag der offenen Tür am Samstag

Seit Mai haben in der Villa nun diverse Seminare, Familienfeste oder Polterabende stattgefunden. «Es ist wirklich fast alles möglich, auch Konzerte oder Krimidinner. Die Räume sind vielfältig nutzbar», sagt Samuel Röthlisberger.

Da zwei Mitglieder der Familie immer anwesend sein müssen, ist es für sie eine strenge Zeit. «Es ist unser grosses Hobby. Es gefällt uns sehr, aber es ist auch gut, ist es nur ein begrenzter Zeitraum.» Um ihre Villa allen Interessierten zu präsentieren, veranstalten Röthlisbergers noch zwei Tage der offenen Tür am 17. und 31. August

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.