Rhythmen, Pirouetten und Spass bei der Weinfelder Eisdisco

Die Eisdisco in der Güttingersreuti mausert sich zu einer Tradition. Jahr für Jahr kommen mehr Besucher. Die Organisatoren ernten jetzt den Erfolg für ihr Engagement.

Christoph Heer
Merken
Drucken
Teilen
250 Besucher zeigten sich mehr oder weniger stilsicher auf den Schlittschuhen. Die Eisdisco in der Güttingersreuti fand zum siebten Mal statt. (Bilder: Christoph Heer)

250 Besucher zeigten sich mehr oder weniger stilsicher auf den Schlittschuhen. Die Eisdisco in der Güttingersreuti fand zum siebten Mal statt. (Bilder: Christoph Heer)

Wummernde Bässe, künstlich erzeugter Nebel, abwechselnde Lichtimpulse. Mitten auf dem Eis eine Bar, darum herum rund 250 Schlittschuhläufer. Die einen stehen sicher auf den Kufen, andere halten sich an Tischen, Kollegen oder an der Bande fest. Die junge Dame im sportlichen Tenü hat es gänzlich im Griff, ihre Pirouetten sorgen für Aufsehen – insbesondere bei den männlichen Eisdiscobesuchern. Für Lacher wird ebenso gesorgt, wie für die musikalische Umrahmung in der Eishalle. Während DJ Patrik Charthits abspielt, stürzen zwei Freundinnen gleichzeitig auf ihren Allerwertesten. Übung macht eben doch den Meister, oder aber, man weiss sich anders zu helfen. Ein Mann schnappt sich einen Stehtisch und kreist mit ihm zusammen um die Bar herum.

«Toll wären zwei Eisdiscos; eine zu Beginn und eine am Ende der Wintersaison», sagt Besucherin Linda Bornhauser aus Weinfelden (ganz links)«Ich muss schon sagen: eine megacoole Sache mit vielen tollen Leuten»,sagt Besucherin Tanja Buser aus Bürglen (ganz rechts)

«Toll wären zwei Eisdiscos; eine zu Beginn und eine am Ende der Wintersaison»,
sagt Besucherin Linda Bornhauser aus Weinfelden (ganz links)
«Ich muss schon sagen: eine megacoole Sache mit vielen tollen Leuten»,
sagt Besucherin Tanja Buser aus Bürglen (ganz rechts)

Jung und alt, lustig und kalt

Noch nie haben derart viele Besucher an der in dieser Form zum siebten Mal durchgeführten Eisdisco teilgenommen. Die Freude darüber ist verständlicherweise gross. Auch bei OK-Chef Martin Eggmann, Vizepräsident des organisierenden SC Weinfelden: «Heute läuft es wunderbar. Wir freuen uns, dass stetig mehr Besucher kommen. Mit den heutigen rund 250 sind wir sehr zufrieden.» Der OK-Chef gibt zeitgleich seinen Dank an alle Helfer und die im Einsatz stehenden Freiwilligen weiter. «Ohne sie, wäre eine Durchführung nicht möglich.» Bei der achten und neunten Ausgabe der Eisdisco soll es im ähnlichen Stile weitergehen.»

Eisiges Familienfest

Obschon nicht nur Besucher aus Weinfelden anwesend sind, fühlt es sich an wie ein grosses Familienfest auf dem Eis. Chris Ruchti aus Müllheim ist mit Kollegen hier und findet nur lobende Worte was die Eisdisco betrifft. «Ich komme nächstes Mal garantiert wieder», verspricht er. Genau gleicht tönt es bei Gabriela Milz aus Bissegg. «Ich bin zum dritten Mal hier, geniesse die tolle Stimmung und komme natürlich auch wieder in die Gütti.»

Zwischendurch muss auch das Eis gereinigt werden.

Zwischendurch muss auch das Eis gereinigt werden.