Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rehaklinik Zihlschlacht hat dreifachen Grund zum Feiern

Die Rehaklinik Zihlschlacht geniesst über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf. Mit zahlreichen Gästen feierte sie ihr 30-jähriges Bestehen und zwei weitere Jubiläen.
Erwin Schönenberger
Chefarzt Daniel Zutter und Geschäftsführerin Michèle Bongetta wenden sich an die Festgemeinde. (Bilder: Erwin Schönenberger)

Chefarzt Daniel Zutter und Geschäftsführerin Michèle Bongetta wenden sich an die Festgemeinde. (Bilder: Erwin Schönenberger)

30 Jahre Rehaklinik Zihlschlacht, 20 Jahre wissenschaftliche Stiftung und 20 Jahre Parkinsonzentrum – drei Gründe für eine grosse Feier. Dies auch deshalb, weil die Klinik in diesen Jahren einen grossen Aufschwung erlebt hat und laufend ausgebaut worden ist.

Über 1000 Patienten werden pro Jahr behandelt, und dies mit modernsten, wissenschaftlich abgestützten Methoden. «Wir bringen Sie zurück zu den Dingen, die Sie lieben», lautet das Motto der Rehaklinik.

Früher eine psychiatrische Klinik

Begonnen hat die Tradition einer Klinik in Zihlschlacht im 19. Jahrhundert, damals als psychiatrische Klinik unter der Leitung des berühmten Professors Krayenbühl.

1989 wurde die Klinik auf Initiative des St. Galler Chefarztes für Neurologie, Professor Eberhard Ketz, in eine Spezialklinik für die Behandlung neurologischer Erkrankungen umgewandelt. Damit begann die Erfolgsgeschichte der Rehaklinik Zihlschlacht, die zwar einige Male den Namen gewechselt hat, ihrer Aufgabe aber immer treu geblieben ist.

Ein Roboter begrüsst die Gäste

Die Rehaklinik Zihlschlacht ist führend in der robotgestützten Therapie und verfügt stets über die neuesten Geräte. Da überraschte es an den Jubiläumsfeiern nicht, dass Roboter Leo die Gäste zuerst begrüsste, bevor dann Geschäftsführerin Michèle Bongetta und Chefarzt Daniel Zutter diese Rolle übernahmen.

«Eigentlich war zum Jubiläum nur ein Anlass im Tipi geplant, doch die vielen Anmeldungen haben uns bewogen, drei Anlässe in drei Zelten zu organisieren», erklärte Bongetta den Gästen aus Politik und Wissenschaft sowie den vielen mit der Klinik verbundenen Personen.

Das Maurice Imhof Jubilee Jazz Trio mit Sängerin Romanie Marty sorgt für Unterhaltung.

Das Maurice Imhof Jubilee Jazz Trio mit Sängerin Romanie Marty sorgt für Unterhaltung.

Wie es sich für eine renommierte Institution gehört, war auch das Programm des Anlasses hochstehend. Mit dem Maurice Jubilee Jazz Trio mit Sängerin Romanie Marty sowie Hazel Brugger, Stand-up-Comedian, Kabarettistin und Autorin, war für beste Unterhaltung gesorgt, so dass die drei Klinikführungen eher zum Pflichtprogramm gehörten.

Auch kulinarisch überzeugend

Dann war es an Küchenchef Mathias Schneiter, den Gästen zu zeigen, was seine Küchenbrigade qualitativ und quantitativ zu leisten vermag. Da genoss man einen Apéro, bevor dann das Gala-Steh-Dinner den kulinarischen Abschluss und Höhepunkt des Jubiläumsanlasses bildete. Wer dann immer noch etwas weiterfeiern wollte, konnte dies an der Bar im Zelt tun.

Informationen über die Rehaklinik im Internet unter www.rehaklinik-zihlschlacht.ch

Grösste Arbeitgeberin in Zihlschlacht-Sitterdorf

Schon bald, nämlich im nächsten Jahr, kommt es in der Rehaklinik Zihlschlacht zum nächsten grossen Anlass. Dann wird ein Neubau mit 28 grosszügig eingerichteten Einzelzimmern eingeweiht. Die Klinik wird dann statt der bisherigen 135 über 168 Betten verfügen. Dies bedeutet aber auch, dass rund 100 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Klinik baut damit ihre Stellung als klar grösste Arbeitgeberin in der Gemeinde weiter aus. (sbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.