Festival mit Doppeladler: In der Kreuzlinger Bodensee-Arena trifft sich das Who-is-Who der albanischen Musikszene

Hip-Hop, House und Pop: Eine Kreuzlinger Reinigungsunternehmerin holt zehn angesagte Musiker aus Albanien und dem Kosovo in die Schweiz. Auch TV-Bachelor Patric Haziri wird am 18. April dabei sein.

Urs Brüschweiler
Drucken
Teilen
Sie stellen das Redblack-Festival auf die Beine oder stehen dahinter: Nico Seiler und Alex Lisser (Bodensee-Arena), Michael Maier (Sicherheit), Thomas Niederberger (Stadtpräsident), Petra Ullrich und Shpresa Memedi (360 clean&more).

Sie stellen das Redblack-Festival auf die Beine oder stehen dahinter: Nico Seiler und Alex Lisser (Bodensee-Arena), Michael Maier (Sicherheit), Thomas Niederberger (Stadtpräsident), Petra Ullrich und Shpresa Memedi (360 clean&more).

(Bild: Urs Brüschweiler)

Shpresa Memedi hat gerufen, und die Stars der albanischen Musik-Szene werden kommen. Am 18. April organisiert die Kreuzlinger Unternehmerin das «Redblack-Festival» in der Bodensee-Arena. Am Dienstag informierte die Inhaberin der Reinigungsfirma «360 clean&more» über ihr spektakuläres Vorhaben.

Beim Autofahren habe sie den Hit «Ride It» von DJ Regard im Radio gehört. Er sei ein Newcomer aus Albanien und es sei dem Sender nicht gelungen, ihn für ein Konzert in die Schweiz zu holen. Da wurde die umtriebige Unternehmerin vom Ehrgeiz gepackt. Rasch hatte sie seine Zusage.

Warum nur ein Star, wenn man zehn haben kann?

Doch das war erst der Anfang: «Warum nur Regard?», fragte sie sich.

«Die albanische Kultur und ihre Musikszene liegen im Trend. Die Hits der Künstler sind weltweit in den Charts vertreten. Also machen wir gleich ein ganzes Festival.»

Die angefragten Künstler mit albanischen oder kosovarischen Wurzeln waren alle auf Anhieb von der Idee begeistert, erzählt Memedi.

Ein perfekter Anlass für das Kreuzlinger Event-Lokal

Maximal 6000 Personen fasst die Kreuzlinger Bodensee-Arena für Konzerte. Mit den Verantwortlichen wurde sich Shpresa Memedi schnell einig. Die Location passe für das «Redblack-Festival» ausgezeichnet.

Unterstützung erhält Memedi von vielen Seiten. Nicht zuletzt von der Stadt Kreuzlingen. Stadtpräsident Thomas Niederberger berichtete bei der Präsentation, wieso er voll hinter dem Event stehe.

«Kreuzlingen ist eine internationale Stadt. Ein solches Festival verbindet die Menschen über kulturelle Grenzen hinweg.»

Ausserdem sei es ein perfekter Anlass für die Bodensee-Arena, um sich als Event-Lokal zu präsentieren. Die Halle, die sich im städtischen Eigentum befindet, kämpft seit dem Auszug des Schweizer Fernsehens um neue Kunden im Veranstaltungsbereich. «Wir können so zeigen, was für coole Sachen wir hier machen können», sagt Niederberger.

Der Stadtpräsident zeigte sich auch beeindruckt vom Mut der Kreuzlinger Unternehmerin Shpresa Memedi und ihrem Team, die «eine riesige Vorarbeit leisten und auch ein Risiko eingehen». In der Tat ist die Unterstützung der Stadt nämlich nur ideeller und nicht finanzieller Natur.

Ab 3000 Zuschauer sind die Kosten gedeckt

Wie Memedi sagt, investiere sie über ihr Unternehmen rund eine Viertelmillion Franken in die Organisation. «Mit 3000 Gästen haben wir unsere Kosten gedeckt», sagt sie. «Diese Zahl ist realistisch und damit sind wir schon zufrieden.» Der Ticket-Vorverkauf ist bereits am vergangenen Sonntag gestartet. «Er ist sehr gut angelaufen.»

Auch der Bachelor ist mit dabei

Headliner des ersten Redblack-Festivals ist DJ Regard. Der Chartstürmer stammt aus dem Kosovo und tritt zum ersten Mal in der Schweiz auf. Weitere Music-Acts sind Mozzik (Ex-Ehemann von Skandalrapperin Loredana), sein Bruder Getinjo, beide gemeinsam als 2-Euro-Gang, Dhurata Dora, Noizy, DJ Gimi-O, Tayna, Koki Surle, Dardan und EAZ.

Gesungen und gerappt wird vorwiegend in Deutsch oder Albanisch. Auch die Moderatorin, Model Bleta Gashi, wird zweisprachig durch den Abend führen. Alle Künstler stammen aus Albanien oder dem Kosovo oder haben Wurzeln dort. Genau wie TV-Bachelor Patric Haziri. Er wird auch dabei sein, Fans treffen und vielleicht sogar Rosen verteilen. Das Festival startet um 18 Uhr und dauert etwa bis 0.30 Uhr.

www.redblack-festival.com
Tickets: www.starticket.ch

Mehr zum Thema