Rechnung der Primarschule Romanshorn leicht im Minus

Das Ergebnis ist eine Punktlandung. Das Budget sah ein Defizit von 88'000 vor. Effektiv beträgt dieses nun rund 64'000 Franken. Allerdings wäre das Resultat deutlich besser ausgefallen, hätten nicht umfangreiche Rückstellungen gebildet werden müssen. Die Stimmberechtigten werden erst im November über die Jahresrechnung befinden können.

Drucken
Teilen
Eine Impression vom Spieltag vom Spieltag 2019.

Eine Impression vom Spieltag vom Spieltag 2019.

Bild: PD

(red) Steuern sind im 2019 deutlich mehr eingegangen als budgetiert worden war: Rund 735'000 Franken beträgt der Mehrertrag gegenüber dem Budget bei den allgemeinen Gemeindesteuern. Die natürlichen Personen haben dazu 65'000 Franken beigetragen und die juristischen Personen 670'000 Franken, davon mehr als die Hälfte für Vorjahre. Ebenfalls über Budget liegen die Grundstückgewinnsteuern, hier beläuft sich der Mehrertrag auf 150'000 Franken.

Da sich die Abweichungen auf allen weiteren budgetierten Positionen unter dem Strich ausgleichen, weist die Primarschulgemeinde ein gutes operatives Ergebnis mit einem Plus von über 800'000 Franken aus. Ausserordentliche Aufwendungen von knapp 900'000 Franken führen dann aber trotzdem zum Gesamtresultat, das leicht im Minus liegt.

Altlasten erfordern Sanierungen

Zwei ausserordentliche Situationen führten im 2019 zu insgesamt grossem Rückstellungsbedarf: Die erste betrifft die Baulandparzelle «Brüggli» an der Kamorstrasse, welche mit einer Altlast belastet ist. Das kontaminierte Material wurde im Verlauf des Winters 2019/20 mit dem von ebenfalls betroffenen Anstössern beseitigt. Im Verlauf von Planung und Ausführung dieser Altlasten-Sanierung zeigte sich, dass die bisherigen Rückstellungen ungenügend waren– es mussten zusätzlich 114'000 Franken aufgewendet werden.

Die zweite Rückstellung betrifft eine andere Altlast, welche die Primarschulgemeinde im Jahr 2019 bereinigt hat: Die Anschlussvereinbarung mit der Pensionskasse der Stadt Romanshorn wurde per Ende 2019 aufgelöst und die Verwaltungsangestellten neu bei der Pensionskasse Thurgau versichert. Bei dieser sind seit jeher die Lehrpersonen versichert – womit nun alle Mitarbeitenden die gleichen Versicherungsbedingungen haben. Dieser Wechsel der Pensionskasse bedeutet für die Primarschule: Statt weiterhin jährlich Sanierungsbeiträge an die Pensionskasse Romanshorn zu entrichten, erfolgt per Ende 2019 eine «Teil-Sanierung» dieser Kasse, indem die Primarschule ihren Anteil der Unterdeckung ausfinanziert. Sie hat dafür 780'000 Franken zurückgestellt.

Bauabrechnungen unter Budget

In der Investitionsrechnung hat die Primarschule zwei Bauvorhaben abgeschlossen – beide innerhalb der bewilligten Kredite: Die Schlussabrechnung des Schulhausneubaus Im Grund schliesst mit Kosten von rund 7,1 Millionen Franken, die Minderkosten gegenüber den bewilligten Krediten betragen knapp 190'000 Franken.

Schulhaus Im Grund: Der Bau ist fast 200'000 Franken billiger gekommen als geplant.

Schulhaus Im Grund: Der Bau ist fast 200'000 Franken billiger gekommen als geplant.

Bild: Andrea Stalder

Der Heizungsersatz für die Schulanlage Pestalozzi mit einer Holzschnitzelheizung und Anbindung des Unterschulhauses ans Wärmenetz kostete rund 645'000 Franken und liegt damit 45'000 Franken unter dem Kredit.

Über diese beiden Bauabrechnungen und über die Jahresrechnung 2019 werden die Stimmberechtigten erst im November abstimmen können: Aufgrund der aktuellen Situation entfällt die für Juni vorgesehene Schulgemeindeversammlung.

Rechnungsgemeinde

Termin auf November verlegt

Beide Romanshorner Schulgemeinden – Primarschulgemeinde und Sekundarschulgemeinde – verzichten wegen der Coronakrise auf die für Juni geplante Schulgemeindeversammlung. Die Jahresrechnungen 2019 werden den Stimmberechtigten zusammen mit dem Budget 2021 im November vorgelegt.Die Primarschulgemeinde wird ihren Jahresbericht 2019 mit Jahresrechnung in Kurzform Ende Mai in alle Romanshorner Haushaltungen versenden. Der ergänzende Detailbericht mit allen Zahlen und Kommentaren kann via www.primromanshorn.ch oder bei der Schulverwaltung bezogen werden. (red)