Glosse

Räbeblatt: Zwei Wochen eingesperrt in der Halle 7

Redakteurin Sabrina Bächi berichtet in der Kolumne Räbeblatt von ihrer Prognose für die diesjährige Wega mit all den Einschränkungen wegen der Corona-Massnahmen.

Sabrina Bächi
Drucken
Teilen
Geht es in der Weinfelder Gassen auch im September 2020 wieder so eng zu und her wie an der Wega 2019?

Geht es in der Weinfelder Gassen auch im September 2020 wieder so eng zu und her wie an der Wega 2019?

(Bild: Mario Testa)

Dieses Jahr wird alles anders. Will heissen: Die Wega wird anders. Auf Grund der Coronapandemie haben sich die Veranstalter spezielle Massnahmen einfallen lassen. Zugelassen sind etwa vermehrt Verkäufer von Social-Distancing-Waren. Rokoko-Röcke für Damen etwa sollen der neue Trend werden. Mit den ausladenden Kleidungsstücken ist Mindestabstand garantiert.

Redakteurin Sabrina Bächi, Leiterin Ressort Weinfelden.

Redakteurin Sabrina Bächi, Leiterin Ressort Weinfelden.

(Bild: Andrea Stalder)

Die TKB sponsort grüne Reifröcke – hübscher als die Bänkli auf der Rathausstrasse. Statt Brillen, Krönchen oder Armbänder werden riesige Hüte mit breiten Krempen und bunt blinkende Plexiglasmasken zum Verkauf angeboten. Zum Wega-Böttn gibt es ein Desinfektionsmittel gratis dazu – eigens gebrannt aus Amliker Haushaltsvorräten.

Degustieren durch die Klappe

Das Wega-Bähnli hat Plexiglasscheiben zwischen den Sitzen und auch die Messestände in den Hallen sind vorne mit einer Plexiglasscheibe abgetrennt. Bei Degustationsständen sind extra Katzenklappen eingelassen, damit Leckereien ohne unnötigen Kontakt die nehmende Hand finden.

Viele Anbieter sind nicht mehr live vor Ort, sondern via Videokonferenz zugeschaltet. Statt des Standes hat es nur eine weisse Leinwand. Die Produkte können die Kunden gleich online bestellen und sich nach Hause liefern lassen.

Nur: Bisher ist noch keine Idee in Sicht, wie der Mindestabstand in der Halle 7 eingehalten werden kann. Eine Lösung böte eine Konzeptänderung. Die Halle heisst dann Quarantäne-Halle und wer einmal drin ist, kommt erst zwei Wochen später wieder raus. Dauerbeduselt sollte man selbst das aushalten.

Mehr zum Thema

Räbeblatt: Bussliger sind Experten in Sachen Brücken

Die Bussliger sind stolz auf ihr repräsentatives Viadukt. Stolz sind die Dorfbewohner auch auf ihre Golden Gate Bridge. Auch wenn die Erinnerung an deren Zusammenbruch in einigen Köpfen noch sehr präsent ist.
Sabrina Bächi
Glosse

Harte Zeiten für die Grippe

Räbeblatt: Die Coronakrise hat auch auf die seelische Verfassung von Grippeviren einen schlechten Einfluss. Einblick in die Gedankenwelt eines Influenza-Virus
Sabrina Bächi