Thurgauer Polizisten retten Entenfamilie vor dem Schnellzug

In Amriswil hat sich am Dienstagabend eine Entenfamilie auf die Gleise des Bahnhofs verirrt. Ein herannahender Schnellzug konnte aufgehalten werden, und die Polizisten retteten die Entenfamilie.

Raphael Rohner
Drucken
Teilen

«Ein Passant alarmierte die Polizei am Dienstagabend, dass auf dem Gleis beim Bahnhof Amriswil eine Entenfamilie unterwegs sei», sagt Matthias Graf, Mediensprecher von der Kantonspolizei Thurgau, auf Nachfrage.

Schnell wurde über die Notrufzentrale auch die Zentrale der SBB informiert und eine Patrouille der Polizei losgeschickt. Der Schnellzug Richtung Romanshorn wurde daraufhin gestoppt. Erst als dieser im Bahnhof zum Stillstand gekommen war, konnten sich die Polizisten auf die Gleise begeben und die Entenmutter und ihre fünf Jungtiere schliesslich einfangen.

Die Entenfamilie konnte beim Eisweiher ausgesetzt werden. «Solche Tiereinsätze kommen immer wieder vor», sagt Graf. 

Feuerwehr rettet Kater Charly aus 15 Metern Höhe

Die Feuerwehr Grabs holte am Montagabend Kater Charly von einer hohen Pappel auf den Boden zurück. Die Tierbesitzerin ist den Einsatzkräften dankbar für die effiziente und einfühlsame Hilfe. Die Rechnung für diese Aktion bezahlt sie deshalb gerne.
Thomas Schwizer