Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Plausch-Schwinget in Wigoltingen: Harte Kämpfe - familiäre Stimmung

Am Chäsi-Plauschschwingen stiegen 18 Teilnehmer in die Zwilchhosen. Ein sportlicher Anlass für Amateure, an dessen Rande der Schwingerkönig Rico Bründler gekrönt und Sportpreise verliehen wurden.
Manuela Olgiati
In der Hitze des Gefechts bemerken die beiden Plausch-Schwinger am Chäsi-Schwinget die heissen Temperaturen gar nicht – es geht um den Sieg. (Bild: Reto Martin)

In der Hitze des Gefechts bemerken die beiden Plausch-Schwinger am Chäsi-Schwinget die heissen Temperaturen gar nicht – es geht um den Sieg. (Bild: Reto Martin)

Ruhig und friedlich ist die Stimmung kurz vor dem Anschwingen am Samstagmorgen. Im Schatten der ehemaligen Landi, dort wo am Abend die Party steigt, bereiten sich die 18 Teilnehmer des Plauschschwingens auf ihre Einsätze vor. Kampfrichter Andreas Zacher gibt Instruktionen. Die Sonne brennt bereits auf den Sägemehlring: Es ist weder Sertigschwingen noch ein Schwing- und Älplerfest irgendwo in der Schweiz. Schauplatz ist Wigoltingen und hier geht es im Kleinen wunderbar urchig zu und her.

Ok-Präsident Sandro Martin (Bild: Manuela Olgiati)

Ok-Präsident Sandro Martin (Bild: Manuela Olgiati)

«Wir sind Ringer und Turner, keine Schwinger», sagt OK-Präsident Sandro Martin.

«Es ist ein Plauschanlass, daher dürfen sich nur Wettkämpfer beteiligen, die nicht als Schwinger beim Verband lizenziert sind», sagt Walter Sturzenegger. Der Käsermeister aus Wigoltingen ist der Mitinitiant des Plausch-Schwingens auf seinem Grundstück.

Spannende Wettkämpfe

Vor zwei Jahren wurde das erste offizielle Chäsi-Plauschschwingfest mit 16 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt. Im letzten Jahr meldeten sich gegen 30 Teilnehmer an. «Es fägt», sagt Michael Heubi, der zum dritten Mal dabei ist. «Nicht das Siegen ist mir wichtig, sondern der Spass am Mitmachen», sagt Teilnehmer Michael Kübler aus Homburg. «Für uns ist es Training auf den Wettkampf im September», sagen Rico Bründler und Urs Wild, zwei aktive Ringer aus Weinfelden. An diesem Sommerfest freuten sich einige hundert Besucher auf der Chäsi-Wiese über das spektakuläre Schauspiel. Gekämpft wird hart.

Trotz brütender Hitze wird im Sägmehl gekämpft (Bild: Reto Martin)
Trotz Plausch, das Ziel ist klar: den Gegner auf den Rücken legen. (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
Die Besucher konnten das Spektakel im Schatten mitverfolgen und sich mit Getränken etwas abkühlen. (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
Gekämpft wird mit harten Bandagen. (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
Der Sieger klopft das Sägmehl vom Rücken seines Gegners. (Bild: Reto Martin)
Zum Schluss die Abkühlung am Brunnen. (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
12 Bilder

Chäsi-Plausch-Schwingturnier in Wigoltingen

Man kennt sich – so überschaubar und familiär der Platz bei den beiden Festzelten ist. «Hier treffe ich bekannte Gesichter», sagt der Wigoltinger Uli Stehrenberger. «Ein gemütliches Fest für die ganze Familie, ganz nach meinem Geschmack», lobt Petra Jenny aus Hörhausen.

Brütende Hitze im Sägmehlring

Zur guten Stimmung tragen auch Penne, Grilladen, Kuchen und der perfekte Service des Helferteams aus Fest erprobten Wigoltinger Fasnächtlern bei. Im Gegensatz zur grossen Fangemeinde waren die Sportler und Richter den ganzen Tag der brütenden Hitze ausgesetzt. Sechs Durchgänge und ein Open-End-Schlussgang im Sägemehlring standen bevor.

Für Abwechslung mit Älplerstimmung sorgt das Jodelchörli Silberdistel und die Treichlergruppe mit den Sennenschellen. Die starken Männer liessen ihre Muskeln beim Steinstossen mit dem 40 Kilogramm schweren Original-Chäsi-Stein spielen. Als Sieger aus diesem Wettkampf gingen Sandro Martin, Ralph Huber und Rico Bründler hervor. Martin stiess den Stein 3.05 Meter weit. Als Schwingfestsieger wurde der aktive Ringer Rico Bründler gekrönt. Der Ringer besiegte Christian Kern nach wenigen Minuten und erhielt statt eines Munis eine Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.