Pfadi Arbor Felix kämpft gegen die Langeweile während der Coronazeit an

Das Leitungsteam hat eine «Homescouting-Aktion» lanciert. Dafür anmelden können sich Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 17 Jahren.

Rosa Schmitz
Drucken
Teilen

Das Coronavirus verdirbt vielen den Spass – auch Kindern und Jugendlichen. Sie dürfen weniger draussen Spielen und haben weniger organisierte Aktivitäten, an denen sie teilnehmen können. Viele sind dieser Aktivitäten sind nämlich eingestellt worden. Um gegen Langeweile anzukämpfen, sind aber einige Vereine kreative geworden. Darunter die Pfadi Arbor Felix. Das Leitungsteam hat eine «Homescouting-Aktion» lanciert. «Viele Kinder und Jugendliche verbringen momentan mehr Zeit zuhause als normal. Wir wollen sie sinnvoll beschäftigen», erklärt Marc Wirth v/o Phanthomias. «Wir bringen ihnen die Pfadi ins Wohnzimmer.» Das soll so lange dauern, bis der normale Pfadi-Betrieb wieder aufgenommen werden kann.

Bilder werden auf Social-Media-Kanälen geteilt

Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 17 Jahren können sich für den Newsletter der Pfadi Arbor Felix anmelden – unter www.pfadiarborfelix.ch/Newsletter.html – und erhalten jeden Samstagmittag via E-Mail eine Challenge, die im Verlauf der Woche auszuführen ist. Bis Donnerstagabend sollen die Kinder ein Foto an homescouting@pfadiarborfelix.ch senden oder dem Pfadi über Instagram Direct Message (@pfadiarborfelix) oder Facebook Messenger (www.facebook.com/PfadiArborFelix/) zukommen lassen. Die besten Bilder werden dann auf den entsprechenden Social-Media-Kanälen gepostet.

Bereits über 60 Anmeldungen

Bis anhin sind über 60 An- meldungen eingegangen. «Wir waren sehr überrascht über das grosse Interesse. Es freut uns, dass sich so viele angemeldet haben», sagt Wirth. Die erste Challenge, wobei die Teilnehmer sich als Detektiven verkleiden mussten, sei schon mal gut angekommen. Und am vergangenen Samstag wurde bereits die zweite Challenge aufgeschaltet.

Am Ende der Homescouting-Challenge wird die Pfadi Arbor Felix unter allen Teilnehmenden, die ein Foto zugesandt haben, verschiedene Preise verleihen.

Wichtig: Bei den Challenges müssen die Richtlinien des BAG (www.bag.admin.ch/bag/de/home.html) eingehalten werden.