Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nun bleiben auch in Birwinken die Pools leer und die Fahrzeuge schmutzig

Die Gemeinde hat erste Empfehlungen zum Wasserverbrauch erlassen. Besonders betroffen ist der Ortsteil Buch.
Viviane Vogel
Auch Bauern aus Buch müssen in nächster Zeit beim Kieshafen in Güttingen Wasser pumpen. (Bild: Reto Martin)

Auch Bauern aus Buch müssen in nächster Zeit beim Kieshafen in Güttingen Wasser pumpen. (Bild: Reto Martin)

Gemeinden drehen laufend die Wasserhähne zu. Dass die Kreuzlinger Gemeinden Altnau, Güttingen und Langrickenbach den privaten und landwirtschaftlichen Wasserverbrauch vorerst eingeschränkt haben (unsere Zeitung berichtete), betrifft auch einen Teil der Gemeinde Birwinken. Ihr Ortsteil Buch bezieht sein Wasser von der Gruppenwasserversorgung Thurgauer Oberland, wie auch die drei Kreuzlinger Gemeinden. Somit muss sich Buch entsprechend an dieselben Verbote und Regeln halten.

Die Bewässerung soll eingestellt werden

Konkret heisst das für die Einwohner von Buch: Bewässerung von Rasen und Blumengärten, Füllen von Pools, sowie die Reinigung von Fahrzeugen, grösseren Gegenständen oder Anlagen ist bis auf Weiteres tabu. Für die Bauern bedeutet es: Wiesen, Äcker und Obstanlagen dürfen nicht mehr aus dem Leitungsnetz der Gruppenwasserversorgung bewässert werden. Ausnahme dieser Regel bilden bereits angepflanzte Gemüse- und Beerenkulturen.

Landwirte können sich beim Werkhof Güttingen anmelden, um zwischen 6 und 22 Uhr Wasser aus dem Kieshafen Güttingen direkt aus dem See beziehen zu können. Für die restliche Bevölkerung Birwinkens gelten dieselben Restriktionen, jedoch gilt dort noch kein Verbot. Es sind lediglich Sensibilisierungsmassnahmen, wie die Gemeinde in einem Schreiben informiert. Sie appelliert an den gesunden Menschenverstand. Es gilt: Trinkwasser hat Vorrang und muss in jedem Fall gewährleistet sein.

Voranmeldungen beim Werkhof Güttingen unter: 079 933 35 58.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.