Neujahrsapéro
Neues Jahr, neues Logo, neuer Name: Amriswil feiert fast als einzige Gemeinde im Kanton

Am kommenden Sonntag lädt der Verkehrsverein Amriswil, der dann nicht mehr so heissen wird, zum traditionellen Neujahrsapéro ein.

Manuel Nagel
Drucken
Das Ensemble UnglauBlech tritt am 2. Januar im Pentorama auf.

Das Ensemble UnglauBlech tritt am 2. Januar im Pentorama auf.

Bild: PD

«Der Anlass findet wie geplant statt», bestätigt Erwin Tanner auf Anfrage. Er sitzt nicht nur für die SVP im Stadtrat, Tanner präsidiert auch den Verkehrsverein Amriswil, der sowohl den Neujahrsapéro wie auch die Bundesfeier für die Stadt organisiert.

Mit der Durchführung der Neujahrsbegrüssung – trotz der aktuellen Lage – nimmt Amriswil eine absolute Sonderrolle in der Region ein. Rundherum haben alle grösseren und kleineren Gemeinden ihre Neujahrsanlässe abgesagt. Nur noch in Pfyn wird sonst im Kanton Thurgau am 2. Januar auf das neue Jahr angestossen.

Amriswil als einzige Gemeinde im Oberthurgau

Hefenhofen und Sommeri haben ihre Neujahrsapéros abgesagt. In der Region Bischofszell gibt es ebenfalls keine Gemeinde mehr, die noch einen Anlass durchführt. Erlen hat seinen beliebten Bächtelisapéro ebenso abgesagt wie Sulgen seinen Anlass am Dreikönigstag. In Zihlschlacht-Sitterdorf hätte nebst dem Neujahrsapéro auch noch die Begrüssung für die Neuzuzüger stattfinden sollen. Hauptwil-Gottshaus, Bischofszell, Kradolf-Schönenberg und Hohentannen haben ebenfalls die Segel gestrichen. Auch in Dozwil, Kesswil, Uttwil, Romanshorn, Salmsach, Egnach, Arbon, Roggwil sowie in Horn ist alles abgesagt. (man)

Nach dem Pentorama zu «Amriswil on Ice»

In Amriswil beginnt der Anlass um 10 Uhr mit der Enthüllung des neuen Logos von «Amriswil aktiv», wie sich der Verkehrsverein ab dem neuen Jahr nennt. Danach folgt das Konzert des Ensembles UnglauBlech. Die acht professionellen Musiker treten schon seit Jahren auf Bühnen im In- und Ausland auf. Um 10.30 Uhr hält Stadtpräsident Gabriel Macedo eine kurze Rede, bevor UnglauBlech nochmals einige Stücke spielen.

Zutritt zum Pentorama erhält man nur mit einem 2G-Zertifikat. Ein Test reicht also nicht. Anschliessend erhalten alle Besucherinnen und Besucher der Neujahrsbegrüssung im Pentorama einen Bändel, der zum Eintritt bei «Amriswil on Ice» berechtigt. Dort offeriert die Stadt Amriswil allen ein Getränk sowie eine Suppe mit Wienerli.

Neujahrsapéro
2. Januar, Pentorama, 9.30 Uhr Türöffnung, 10 Uhr Konzert von UnglauBlech, 10.30 Uhr Ansprache von Gabriel Macedo, 11 Uhr Apéro bei «Amriswil on Ice».

Aktuelle Nachrichten