Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neue Pächterin für Arboner Hafenkiosk

Die Firma hat gerade erst das Restaurant im Presswerk eröffnet. Nun erhält die Miggroup GmbH vom Stadtrat den Zuschlag für den Hafenkiosk. Dieser soll künftig das ganze Jahr über geöffnet sein.
Annina Flaig
Der Arboner Hafenkiosk wird im Frühling neu eröffnet. (Bild: Reto Martin)

Der Arboner Hafenkiosk wird im Frühling neu eröffnet. (Bild: Reto Martin)

Das Interesse war gross. 29 Interessenten bewarben sich als Pächter des Kiosks direkt am See. Nun hat sich der Stadtrat entschieden: Neue Mieterin für den Hafenkiosk ist die Miggroup GmbH mit Sitz in Wil. Dies teilt die Stadt gestern in einem Communiqué mit. Die Miggroup ist eine Firma bestehend aus drei Agenturen. «Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Eventgastronomie», schreibt die Stadt und weist darauf hin, dass das Unternehmen seit zehn Jahren erfolgreich die Tiki Strandbar in Goldach betreibe.

Stadtrat Peter Gubser sagt auf Anfrage: «Mit der Stivai-Fonduestube beim Aussichtsplatz konnte in den letzten zwei Jahren auch Arbon bereits positive Erfahrungen mit der Miggroup sammeln.» Darüber hinaus hat die Firma diesen Monat das Restaurant im Presswerk eröffnet. Gubser ist überzeugt, dass man einen guten Mieter gefunden hat. «Ich glaube, der Hafenkiosk wird ein schöner Platz.» Das glaubt auch Lukas Gmür, Mitinhaber der Miggroup GmbH. Er verspricht:

«Wir werden aus diesem Kiosk ein kleines Bijou machen.»

Wie der Kiosk aussehen wird, wissen die Arboner nach der Eröffnung im Frühling. Bis dahin wird am Konzept gefeilt. Geplant sind laut Gmür spezielle Getränke, frische Snacks und hausgemachte Glacés als Abkühlung im Sommer. Im Winter seien feine Suppen und Glühwein denkbar. Insgesamt bietet der Hafenkiosk 20 Plätze. «Es wird nur umgestaltet, nicht umgebaut», betont Gmür.

Mietvertrag auf zwei Jahre befristet

Neu ist der geplante Ganzjahresbetrieb. Der Stadtrat habe minimale Öffnungszeiten vorgegeben. «Schön, wenn das Angebot darüber hinausgehen wird», sagt Gubser. Der Vertrag mit dem aktuellen Mieter endet per Ende Jahr. Da die Entwicklung des Hafendamms ungewiss ist, wurde der Mietvertrag für den Hafenkiosk vorerst für die Dauer von zwei Jahren abgeschlossen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.