Neue Hände für den «Grenzer» gesucht: Die Organisatoren des Flohmarkts Kreuzlingen/Konstanz wollen aufhören

Aufgrund des Rücktritts der langjährigen Marktleitenden sucht die Stadt Kreuzlingen eine oder mehrere initiative Personen, die künftig die Organisation des grenzüberschreitenden Flohmarktes auf Kreuzlinger Seite übernehmen möchten.

Drucken
Teilen
Ein Bild vom grenzüberschreitenden Flohmarkt 2018. (Bild: Andrea Stalder)

Ein Bild vom grenzüberschreitenden Flohmarkt 2018. (Bild: Andrea Stalder)

(red) Der grenzüberschreitende Flohmarkt Kreuzlingen - Konstanz hat Tradition: Am Wochenende vom 20. und 21. Juni 2020 findet bereits die 16. Auflage statt. Für die Organisation des Flohmarktes auf Kreuzlinger Seite sucht die Stadt Kreuzlingen nun neue Verantwortliche. René und Helene Senn, die den Flohmarkt initiiert haben und rund 15 Jahre lang für den «Grenzer» gewirkt haben, wollen aufhören und die Organisation in neue Hände übergeben. Die Stadt wünscht sich initiative, dienstleistungsbereite und zuverlässige Personen, die die Marktleitung übernehmen wollen. Die Aufgabe entspricht einem kleinen Teilzeitjob, der in Eigenregie gestaltet werden kann.

Bewerbungen nimmt Daniela Lüchinger, Leiterin Kreuzlinger Stadtmarketing, bis zum 20. November 2019 gerne via E-Mail: daniela.luechinger@kreuzlingen.ch, entgegen. Die Ausschreibung findet sich online auf www.kreuzlingen.ch unter «Aktuelles».