Nahrung
Mit Whatsapp gegen Foodwaste: Ein Kesswiler rettet Früchte und Gemüse vor der Mülltonne

Täglich kehren Tonnen von Lebensmitteln aufgrund von kleinen Mängeln zu den Grosshändlern zurück. Normalerweise enden sie dort im Abfall. Doch das Start-up Foodchat will sich nicht damit abfinden und hat die Zweitverwertung zum Geschäft gemacht. Die Nachfrage sei sehr gross, sagen die Verantwortlichen.

Diego Müggler
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Sind ein eingespieltes Team: Andreas Karolin und Ivo Streiff.

Sind ein eingespieltes Team: Andreas Karolin und Ivo Streiff.

Bild: Diego Müggler

Seit einem Dreiviertel Jahr steht Ivo Streiff jeden Samstagmorgen um 9 Uhr am Kesswiler Bahnhof. Neben ihm liegen volle Früchte- und Gemüsekisten am Boden gestapelt. Von Nektarinen bis zu Zucchetti: Die Vielfalt ist gross. Alle Lebensmittel haben eine Gemeinsamkeit. Sie haben irgendwelche Mängel, weswegen die Detailhändler sie an den Grosshändler zurückgeschickt haben.

Aktuelle Nachrichten