NEUKIRCH AN DER THUR
Kamelhof Olmerswil bekommt Besuch von Machern der Sendung «Landuf, landab»

Sat-1-Moderatorin Nicole Bircher legt auf ihrer Reise durch die Schweiz einen Stopp im Thurgau ein. Unter anderem unterhält sie sich mit Ullrich Runge über die Tiere auf dem Kamelhof Olmerswil bei Neukirch an der Thur.

Johanna Lichtensteiger
Drucken
Teilen
Nicole Bircher und Ullrich Runge im Gespräch.

Nicole Bircher und Ullrich Runge im Gespräch.

Bild: PD

Wie haben Sie die Dreharbeiten erlebt?

Ullrich Runge: Überaus professionell, aber auch lustig. Das Team von Sat 1 war sehr sympathisch und der Dreh verlief reibungslos.

Wie lange dauerten die Dreharbeiten?

Der Dreh ging innerhalb von einem Nachmittag über die Bühne. Wir sind uns auch anderes gewohnt. Wir hatten öfter interessierte Anfragen für Sendungen, doch teilweise war es dann eher planlos.

Was meinen Sie mit planlos?

Entweder gab es technische Schwierigkeiten oder die Verantwortlichen wussten nicht genau, was sie überhaupt filmen wollten. Das war beim Sat-1-Team nicht der Fall.

Worauf achten Sie, wenn Sie eine solche Anfrage für einen Dreh bekommen?

Natürlich profitieren wir, wenn wir durch solche Sendungen Medienpräsenz bekommen. Aber wir schauen, dass es professionelle Sendungen sind, und das Wohl der Tiere steht im Zentrum. Wir machen nichts, was ihnen auf irgendeine Weise schaden könnte.

Ullrich Runge und Karin Stiffler führen in Olmerswil den Kamelhof.

Ullrich Runge und Karin Stiffler führen in Olmerswil den Kamelhof.

Bild: Reto Martin

War bei den Dreharbeiten von Sat 1 der Stresspegel wegen der Kameras oder des Fernsehteams nicht zu hoch für die Tiere?

Nein, überhaupt nicht. Es war ein kleines Team und unsere Tiere sind sich Menschen gewöhnt. Wir haben regelmässig Besucher und auch Schulklassen kommen auf unserem Erlebnishof. Die Kameras haben die Tiere auch überhaupt nicht gestört.

«Landuf, landab» im Kanton Thurgau

Ausstrahlung am 28. Juli

Neben dem Besuch auf dem Kamelhof Olmerswil gibt die Sendung «Landuf, landab» in Sommeri auch einen Einblick in die Arbeit der Rehkitzrettung von Kurt Bär und seinem Team. Mit Besuchen bei der Bauernfamilie Roth und Bootsbauer Stefan Züst geht die Reise durch den Thurgau weiter. Der Beitrag ist die vierte Folge der sechsten Staffel und wird am Mittwoch, 28. Juli, um 19.55 Uhr auf Sat 1 ausgestrahlt. Die Sendung wird jeweils am Freitag zur selben Zeit wiederholt. (jol)

Trailer zur Episode 4 – «Landuf, landab» im Thurgau.

Video: Sat 1 Schweiz

Aktuelle Nachrichten