Nach Moscheebrand müssen die Muslime in die Turnhalle

Am 25. und 26. August findet die Jahresversammlung der Ahmadiyya Muslim Jamaat Schweiz statt. Nach dem Brand in der Wigoltinger Nuur Moschee müssen sie deshalb ins Schulhaus ausweichen.

Drucken
Teilen
Am Montag, 13. August, brannte das Mehrzweckgebäude der Wigoltinger Nuur Moschee. Die Jahresversammlung findet deshalb in der Turnhalle im Wigoltinger Primarschulhaus statt.

Am Montag, 13. August, brannte das Mehrzweckgebäude der Wigoltinger Nuur Moschee. Die Jahresversammlung findet deshalb in der Turnhalle im Wigoltinger Primarschulhaus statt.

Dieses Wochenende findet zum 36. Mal die grösste Versammlung von Muslimen in der Schweiz statt. Geplant war, das Treffen in der Wigoltinger Nuur Moschee durchzuführen. Am Montag, 13. August, brannte jedoch die Mehrzweckhalle der Moschee (unsere Zeitung berichtete). Deshalb wurde der Austragungsort für die Jahresversammlung ins Wigoltinger Primarschulhaus verlegt, wie die Medienstelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat Schweiz schreibt. Auch kann das Programm nicht wie geplant an drei, sondern nur an zwei Tagen stattfinden.

Walid Tariq Tarnutzer, Präsident der Ahmadiyya Muslim Jamaat ist mit der Lösung zufrieden: «Den Ort so kurzfristig zu verschieben, war schwierig, aber wir haben einen guten Ersatz gefunden. Zudem kennen wir das Gelände, da dort bereits andere Veranstaltungen stattgefunden haben.» Die Vorfreude der Mitglieder sei trotz der Umstände gross. Der Brand habe niemanden entmutigt. Es werden Besucher aus der Schweiz und dem Ausland erwartet. (red)