Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Musikverein Romanshorn überzeugt mit präzisem und raschem Spiel

Das Orchester gab am Samstag in der Salmsacher Bergliturnhalle ein Unterhaltungskonzert mit Filmmelodien. Einmal mehr brachten die Musikanten ein rundum gelungenes Programm auf die Bühne. Es verlangte ihm einiges ab.
Markus Bösch

Das Unterhaltungskonzert gehört zum Januar genauso wie Roger Ender als Dirigent an die Spitze des Romanshorner Blasorchesters. Die traditionelle Veranstaltung in der Salmsacher Bergli-Turnhalle mit dem örtlichen STV als Festwirtschaftsbetreiber lockt jedes Jahr mehr Besucher und Besucherinnen an.

«Blockbuster» hiess diesmal das Motto. Der Musikverein intonierte Melodien aus Star Wars, Indiana Jones oder James Bond (Skyfall). Begleitet von Bildern aus den entsprechenden Filmen, vermochten die Musikanten und Musikantinnen, mit ihren Melodien in den Köpfen die Erzählungen sehr schön wach werden zu lassen.

Musikanten zeigen ihre Klasse

Dabei war einmal mehr präzises und mitunter rasches Spiel angesagt, was dem Orchester in rhythmischer und technischer Hinsicht einiges abverlangte. Gleichwohl zeigte es hier seine Klasse – und brillierte bei Stücken wie «The Rock» und «Dirty Dancing» mit seinem überzeugenden Klangkörper.

Den roten Faden spannte wie in den vergangenen Jahren Stöff Sutter: Mal mit sehr passenden, dann auch mit überraschenden Versen führte er hinein in die bekannten Filme und erzählte gleichzeitig viel über sich, die Zuhörer und die Welt. Einmal mehr gelang dem Musikverein, ein rundum gelungenes Programm auf die Bühne zu bringen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.