Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Musikanten aus dem ganzen Thurgau treffen sich 2019 in Kradolf beim 25. Kantonal-Musikfest

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 ist Kradolf für Thurgauer Musikanten der Nabel der Welt. Die Durchführung des nur alle fünf Jahre stattfindenden Kantonal-Musikfestes ist nicht nur eine Ehre, sondern stellt auch eine grosse Herausforderung dar.
Georg Stelzner
Das Fest-OK mit Mario Testa, Präsident des Musikvereins Kradolf-Schönenberg, OK-Präsident Werner Messmer und Ruth Gubler, Präsidentin des Thurgauer Kantonal-Musikverbandes, in der vordersten Reihe. (Bild: PD)

Das Fest-OK mit Mario Testa, Präsident des Musikvereins Kradolf-Schönenberg, OK-Präsident Werner Messmer und Ruth Gubler, Präsidentin des Thurgauer Kantonal-Musikverbandes, in der vordersten Reihe. (Bild: PD)

«Was die Eckdaten anbelangt, ist das Fest bereits fertig organisiert», stellt OK-Präsident Werner Messmer zufrieden fest. Seit der Vergabe der Veranstaltung im Sommer 2017 sind erst eineinhalb Jahre vergangen – nicht viel Zeit, um eine Veranstaltung dieser Grössenordnung auf die Beine zu stellen.

Veranstaltung mit hohem Stellenwert

Messmer ist es ein Anliegen, dass das Musikfest nicht nur für die teilnehmenden Vereine, sondern auch für die Bevölkerung ein unvergessliches Erlebnis wird. Entsprechend viel Arbeit musste er mit seinen elf Mitstreitern im OK leisten.

Erleichtert ist auch Ruth Gubler, die Präsidentin des Thurgauer Kantonal-Musikverbandes. Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass es nicht mehr viele Musikvereine gibt, die bereit sind, sich für diesen Grossanlass zu engagieren. Diesmal war Kradolf-Schönenberg sogar der einzige Bewerber.

«Für uns hat das Musikfest einen sehr hohen Stellenwert, denn es ist für die Vereine wichtig, dass sie sich an einem solchen Anlass messen können», erklärt Ruth Gubler. Man sei stolz und dankbar, das Musikfest im nächsten Jahr in Kradolf-Schönenberg durchführen zu können.

Musikverband schafft Anreize

Die Präsidentin des Kantonalverbandes hebt den Umstand anerkennend hervor, dass das bevorstehende Musikfest nicht in einer Stadt, sondern in einer mittelgrossen Landgemeinde über die Bühne gehen wird. Gubler hofft, dass das Beispiel des MV Kradolf-Schönenberg Schule machen wird, zumal das Reglement geändert worden sei und die Veranstalter bei der Durchführung jetzt mehr Freiheiten hätten.

Für Mario Testa, den seit diesem Jahr amtierenden Präsidenten des MV Kradolf-Schönenberg, ist die Durchführung des Kantonal-Musikfestes verständlicherweise auch ein Höhepunkt. Für die Bewerbung nennt er zwei Motive:

«Es war die Möglichkeit, den wichtigsten Anlass, den es im Thurgau für Musikvereine gibt, erstmals nach Kradolf zu holen. Zudem hoffen wir, dass eine erfolgreiche Durchführung den Zusammenhalt in den eigenen Reihen weiter stärken wird.»

Im Vorfeld sei primär das OK gefordert, während des Festes würden dann die Mitglieder des MV Kradolf-Schönenberg zum Einsatz kommen. «Aus diesem Grund nehmen wir auch nicht am Wettbewerb teil», erklärt Testa.

Wettbewerb mit hochkarätig besetzter Jury

Stefan Roth, Dirigent des MV Kradolf-Schönenberg, OK-Mitglied und im Thurgauer Kantonal-Musikverband Leiter der Musikkommission, liegt besonders die Qualität des musikalischen Wettstreits am Herzen. Ein attraktives Rahmenprogramm sei wichtig, um die Bevölkerung zum Festbesuch zu animieren.

Man müsse aber auch bestrebt sein, die Ernsthaftigkeit des Anlasses zu erhöhen und dem Wettbewerb noch mehr Gewicht zu verleihen.

«Wir agieren im Thurgau auf einem hohen Niveau. Diese Qualität gilt es nicht nur zu bewahren, sondern auch zu steigern»

sagt Roth. Dazu beitragen könne eine mit kompetenten Fachleuten besetzte Jury. Roth ist überzeugt, dass diese Anforderung erfüllt werden kann: «Es ist gelungen, absolute Top-Leute zu verpflichten, womit die Vereine ein aussagekräftiges und realistisches Feedback erhalten werden.»

Wichtige Zahlen zum Musikfest

Am 25. Thurgauer Kantonal-Musikfest werden 2000 Musikanten und 8000 Besucher erwartet. Angemeldet sind 55 Vereine aus dem Thurgau sowie fünf Gastvereine. Das Festzelt auf dem Sportplatz der Primarschule in Kradolf verfügt über 2000 Sitzplätze. 450 Helfer aus anderen Vereinen werden mit anpacken. Das Budget für die Durchführung der Veranstaltung beträgt eine knappe halbe Million Franken. Es wird zur Hälfte von Sponsoren finanziert. (st)

Attraktives Rahmenprogramm

Das Thurgauer Kantonal-Musikfest wird am Freitag, 31. Mai, um 18 Uhr im Festzelt eröffnet. An diesem Abend spielen der MV Kradolf-Schönenberg und die Blaskapelle Fihuspa. Am Samstag, 1. Juni, bestreiten die Swing Kids und die Partyband Bergluft das Abendprogramm. Der Sonntag, 2. Juni, startet um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Es folgt um 11 Uhr ein Frühschoppenkonzert. Um circa 15.30 Uhr beginnt der Schlussakt mit der Rangverkündigung. (st)

Organisationskomitee und Austragungsorte

Das Thurgauer Kantonal-Musikfest 2019 wird von einem zwölfköpfigen OK vorbereitet. Als Präsident fungiert der Kradolfer Werner Messmer. Sein Stellvertreter ist Fredy Schweizer aus Schönenberg. Für die Öffentlichkeitsarbeit zeichnet Mario Testa, Präsident des gastgebenden Musikvereins Kradolf-Schönenberg, verantwortlich. Ebenfalls im OK Einsitz genommen haben Stefan Roth aus Bischofszell, der Leiter der Musikkommission des Thurgauer Kantonal-Musikverbandes, und Ruth Gubler aus Märstetten, die Präsidentin des kantonalen Verbandes.

Als Wettspielorte stehen den Vereinen am 1. und 2. Juni 2019 die Mehrzweckhalle und das Kirchenzentrum Steinacker in Kradolf sowie der Auholzsaal in Sulgen zur Verfügung. Für die Parademusik wird die Hauptstrasse auf dem Abschnitt zwischen dem Bahnhof Kradolf und dem Bahnübergang Richtung Bischofszell genutzt. (st)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.