Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mehr Komfort auf dem Campingplatz Fischerhaus in Kreuzlingen

Statt in Zelten oder Wohnwagen können die Gäste auf dem Campingplatz Fischerhaus in Kreuzlingen künftig in Häuschen übernachten.
Hannah Engeler
Der Campingplatz Fischerhaus im vergangenen Winter: In den kommenden Monaten sollen hier fünf Fischerhäuschen auf Stelzen errichtet werden. (Bild: Donato Caspari)

Der Campingplatz Fischerhaus im vergangenen Winter: In den kommenden Monaten sollen hier fünf Fischerhäuschen auf Stelzen errichtet werden. (Bild: Donato Caspari)

«Unser Campingplatz ist eine der grössten Tourismus-Maschinen der Region», sagt Ruedi Wolfender, Abteilungsleiter Departement Gesellschaft der Stadt Kreuzlingen. In der Saison 2018 hätten insgesamt 30'000 Leute auf dem Campingplatz Fischerhaus übernachtet – Fixplätze nicht eingerechnet. Genau deshalb will die Stadt ihr Angebot nun erweitern und damit ein neues Kundensegment ansprechen.

Ruedi Wolfender, Abteilungsleiter Departement Gesellschaft der Stadt Kreuzlingen. (Bild: Donato Caspari)

Ruedi Wolfender, Abteilungsleiter Departement Gesellschaft der Stadt Kreuzlingen. (Bild: Donato Caspari)

Fünf Fischerhäuschen auf Stelzen werden während der Gesamtsanierung des Campingplatzes Fischerhaus errichtet. Die Fixplätze, welche sich direkt beim Eingang zum Campingplatz befinden, werden nach hinten verschoben. Die daraus resultierende Freifläche wird für die neuen Unterkünfte mit überdachter Veranda sowie einen Spielplatz genutzt.

Bereits im Frühling werden die Häuschen im nordischen Stil bezugsbereit sein.

«Wir gehen mit dem Projekt ein wenig in Richtung des sogenannten Glampings»

sagt Wolfender. Die Wortschöpfung steht für glamouröses Campen. Nebst den 100 Fixplätzen sollen die Häuser ihren bis zu vier Gästen einen gewissen Komfort bieten. Sie sind jeweils mit einem Esstisch, Lavabo, zwei Herdplatten sowie einem kleinen Kühlschrank ausgestattet.

«Der Camping-Charakter soll trotzdem bestehen bleiben»

sagt Wolfender. Deshalb müssen auch die «Glamper» die regulären Sanitäranlagen benutzen. Eine Nacht in einem Fischerhäuschen kostet 110 Franken.

Regionale Handwerker bauen die Häuschen

Der Stadt Kreuzlingen ist es ein Anliegen, dass die Häuser in der Schweiz produziert werden können und nicht einfach fertig zusammengebaut aus dem Ausland importiert werden müssen. Mit einem Budget von 250'000 Franken werden in den nächsten Wochen regionale Handwerker angeschrieben, um interessierte Betriebe für das Projekt zu engagieren.

Diese sollen die Fischerhäuschen in den Wintermonaten bauen, damit sie anschliessend auf das während der Gesamtsanierung gesetzte Fundament auf dem Campingplatz positioniert werden können. «Das Ganze ist ein wirklich tolles Projekt, auf das wir uns sehr freuen», sagt Wolfender.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.