Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Marcel Hug hält in die Bischofszell die Festrede zum 1. August

Der erfolgreichste Schweizer Rollstuhlsportler spricht an der Bundesfeier vor der Bitzihalle über die Chancen und Gefahren von Grenzen.
Georg Stelzner
Marcel Hug spricht auf dem Bitziareal zur Festgemeinde. (Bild: Georg Stelzner)

Marcel Hug spricht auf dem Bitziareal zur Festgemeinde. (Bild: Georg Stelzner)

Angenehmes Sommerwetter, ein reichhaltiges Brunchbuffet und ein über die Landesgrenzen hinaus bekannter Festredner tragen dazu bei, dass Verkehrsvereinspräsident Hans-Martin Baumann und Stadtrat Jorim Schäfer am Donnerstag rund 150 Einwohner begrüssen können.

Stabil, sozial und schön

Die Blaskapelle Fihuspa sorgt dafür, dass ausser den kulinarischen auch musikalische Leckerbissen serviert werden. Marcel Hug, als «höchst willkommene Abwechslung» im Reigen der Festredner angekündigt, beginnt seine Ansprache mit einem Plädoyer für die Schweiz.

Er würdigt deren politische Stabilität, die sozialen Errungenschaften und die schönen Landschaften. Eingehend befasst sich Hug mit dem Phänomen der Grenzen, wobei er seine persönlichen Erfahrungen als Spitzensportler einfliessen lässt.

«Nichts ist unmöglich»

«Es gibt Grenzen, die wir überwinden müssen, aber auch solche, die zu respektieren sind», sagt Hug. Abgrenzungen könnten oft lebenswichtig sein und dem eigenen Schutz dienen, stellt er fest, warnt aber auch davor, Leute auszugrenzen. Als Beispiele nennt er Menschen mit Migrationshintergrund, Homosexuelle und Behinderte.

Hug vertritt die Meinung, dass es heutzutage besonders wichtig sei, die eigenen Grenzen zu erkennen, sie zu akzeptieren oder allenfalls auch auszudehnen. Alle Varianten hätten aber Konsequenzen. Die Entscheidung müsse jeder für sich selber treffen. Hugs Erkenntnis: «Nichts ist unmöglich, wenn man sich seiner Grenzen bewusst ist.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.