«Mannenbach on Ice» geht in die zweite Saison

Das «Schiff»-Team baut direkt am Seeufer wieder ein Eisfeld auf.

Sarina Kihm
Drucken
Teilen
Arbeiter legen für «Mannenbach on Ice» den Boden aus. (Bild: Reto Martin)

Arbeiter legen für «Mannenbach on Ice» den Boden aus. (Bild: Reto Martin)

«Wir haben einen richtigen Treffpunkt in der Gemeinde geschaffen», sagt Stephan Roth. Der Pächter des Seehotels Schiff blickt auf einen erfolgreichen Winter zurück. Das Eisfeld am Seeufer von Mannenbach war im vergangenen Jahr für Jung und Alt ein interessanter Ausflugsort.

Das Ehepaar Roth will seinen Erfolg auch in diesem Jahr wiederholen. Nebst einer Eisbahn für Eislaufliebhaber gibt es auch ein breites Angebot für Nichtschlittschuhläufer. In einem Chalet können verschiedene Arten von Fondue genossen werden.

Die Eiskunstlauf-Profis kommen

Ausserdem sorgen Lichter für eine schöne Stimmung. Diese kommen auch bei den Eisshows mit professionellen Eiskunstläuferinnen zum Einsatz. «Schon im Vornherein sind Sitzplätze mit Blick auf den Untersee reservierbar, bei denen ein Abendessen mitgebucht werden kann», wie auf der Internetseite vermerkt ist.

Um für begeisterte Schlittschuhläufer mehr Platz anzubieten, wird die Eisfläche vergrössert. Es kann aber nicht nur Schlittschuh gelaufen werden. «Das Eisstockschiessen kam im vergangenen Jahr besonders gut an», sagt Stephan Roth und versichert, dass neuerdings mehrere eingezeichnete Felder fürs Eisstockschiessen zur Verfügung stehen.

Auch im Winter ein Ausflug wert

Auf den insgesamt 300 Quadratmetern Eis fährt zudem immer wieder eine Eismaschine über die Bahn. Dadurch soll sich die Eisqualität um einiges verbessern. Wo am Ufer des Bodensees eher im Sommer viel los ist, bieten Roths eine Aktivität an, die auch im Winter zahlreiche Menschen an den See lockt. «Vielen ist gar nicht bewusst, dass es am Bodensee auch im Winter wunderschön sein kann. »

Das Eisfeld ist vom 22. November bis am 15. Februar geöffnet.