Männerquartett präsentiert vertonte Geschichten in Weinfelden

Die Profisänger um den Musiker David Lang aus Mammern feierten Premiere ihres Programms «Sagen aus dem Mostblock».

Manuela Olgiati
Drucken
Teilen
Das Männergesangsquartett vertont Geschichten aus dem Thurgau und der Region. (Manuela Olgiati)

Das Männergesangsquartett vertont Geschichten aus dem Thurgau und der Region. (Manuela Olgiati)

Premiere am Samstagabend, «Sagen aus dem Mostblock» sind im Rathaussaal angekündigt. Die Sänger betreten die Bühne, dann sind sie im Raum verteilt. Rund 50 Zuhörer lauschen fasziniert. So manche Zuhörerin summt mit, ein Lachen ist da zu hören, ein Schmunzeln dort zu sehen.

Die vier Profisänger legen Geschichten in stimmgewaltigen Kompositionen aus. Es sind dies Countertenor Simon Savoy, eine Kapazität aus der Romandie, Reto Hofstetter, bekannt von der Operette Sirnach, Chasper Mani, bekannt als Rübenbauer Jack aus dem Musical RunggleBuur und David Lang, Musiker und Komponist. Lang erzählt auch heitere Anekdoten.

Vögel, Mäuse und die Ida

Packende Geschichten aus dem Thurgau und dem Kanton Schaffhausen werden lebendig. Während die Besucher zuhören, werden sie subtil in das Geschehen mit einbezogen. Das Männergesangsquartett begeistert mit neu vertonten Sagen. Die Sänger erzählen vom Vögelchen Twitter, von der Rache am bösen Ritter, ekeln sich vor aggressiven Mäusen, beichten die Mitschuld am Tod eines Kaninchens und brüllen die Ungerechtigkeit in die Welt hinaus, die der Ida von Toggenburg einst widerfahren ist.

In einer bewegt-beweglichen Inszenierung flüstern und singen sie schaurig-schöne Geschichten in den Saal hinein. Ein wahrer Ohren- und Augenschmaus.