Letzte Etappe: Die Strassenarbeiten in Romanshorn gehen weiter

Die Arbeiten zur Verkehrsberuhigung an der unteren Hafenstrasse sind in vollem Gang. Sie werden abgeschlossen, sobald es die Witterungsverhältnisse zulassen.

Merken
Drucken
Teilen
Die neue Verkehrsführung nimmt Formen an.

Die neue Verkehrsführung nimmt Formen an.

PD

(red) Die Markierungen und Poller sind bereits bis zum Alten Zollhaus fertig angebracht, die neue Verkehrsführung beim Brunnen Restaurant Schiff ist ebenfalls fertig umgesetzt. Die restlichen Arbeiten bis zum Parkplatz Seepark würden Ende dieser Woche, wenn das Wetter es zulässt, fortgesetzt, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Dazu gehören Markierungen und das Anbringen von Signalen und Pollern.

Massnahmen zur Steigerung der Sicherheit

Mit diesen Sofortmassnahmen in Form einer Versuchsphase werde die Fahrbahn zwischen der Bahnschranke Bankstrasse und dem Restaurant Panem umgestaltet. Das Aufheben der Längs- und Querparkierung auf Stadtboden, Eingangstore beim Brunnen Restaurant Schiff wie beim Panem sollen laut Mitteilung zu gemässigtem Fahren führen. Zu diesen Massnahmen gehören auch gestalterische Massnahmen an der Fahrbahn mit Pollern sowie der Umgestaltung des Verkehrsregimes bei der Kreuzung Hafen- zur Bankstrasse. Ausserdem werde dadurch die Verkehrssicherheit und die Aufenthaltsqualität im Hafengebiet gesteigert.

Die Stadt wolle die Einschränkungen für die Bewohner und Gewerbetreibenden an der Hafenstrasse sowie für die Bootsbesitzer möglichst gering zu halten. Die Zufahrten zu den Liegenschaften seien sichergestellt.