Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Lengwiler bauen ihre Kirche aus Lego nach

Zum 500-Jahr-Jubiläum ihres Gotteshauses liessen sich die Verantwortlichen der evangelischen Kirchgemeinde eine ganz besondere Aktion einfallen. Kinder und Erwachsene gestalteten aus 250 Kilo Bauklötzen ein ganzes Dorf.
Hana Mauder Wick
Lengwiler Kinder zeigen stolz, was sie die letzten Tage gebaut haben. (Bild: Hana Mauder Wick)

Lengwiler Kinder zeigen stolz, was sie die letzten Tage gebaut haben. (Bild: Hana Mauder Wick)

Im Kirchgemeindehaus in Oberhofen herrscht Hochbetrieb. Auf den Tischen reiht sich bereits ein buntes Potpourri an Legowerken dicht an dicht. Von der Superschurkenwelt über Boote bis hin zu schmucken Häusern präsentiert sich ein buntes Werk der Fantasie. Drei Tage in Folge dürfen Tüftler und Schaffer aller Generationen der Legostadt Leben einhauchen.

Den Kern bildet dabei ein Modell der Kirche Oberhofen. Ziel ist es nun, der Kirche eine passende Kulisse zu erschaffen. «Wir bauen zum Beispiel einen Pferdestall», erklären Nina Dennler und Aisha Horat. Die beiden Mädchen – acht und neun Jahre alt – sind heute bereits zum zweiten Mal vor Ort.

Auch die Väter bauen begeistert mit

Damit sind sie nicht allein. Rund 80 Kinder - und weit mehr als nur eine Handvoll begeisterter Erwachsener – packen am Projekt fleissig mit an. «Einige Eltern nehmen die Kinder quasi zur Tarnung mit», meint Jean-Pierre König aus Oberhofen. Der Vater von drei Kindern stellt fest: «Das macht heute noch soviel Spass wie früher.»

Da schlagen tatsächlich nicht nur Kinderherzen höher: 250 Kilo Legobausteine in 28 Schachteln stehen zur Verfügung. Ein Sortiment in allen Formen, Farben und mit allerlei Extras sorgen für die Qual der Wahl.

«Mir graut jetzt schon vor dem Moment, wenn wir wieder alles abbauen und sortieren müssen»,

schmunzelt Pfarrer Timo Garthe. «Aber die Freude hier im Raum ist förmlich mit den Händen greifbar.» Die Legosammlung ist eine Leihgabe aus Deutschland und wird demnächst – frisch sortiert und verpackt – wieder abtransportiert.

Die Lengwiler Kirche hat 15000 Teile

Der Kern der Legobau-Aktion trägt eine historische Fussnote: Die Kirche Oberhofen feiert in diesem Jahr ihr 500jähriges Bestehen. Das Herzstück des Projektes bildet der liebevolle Nachbau der Dorfkirche.

Zwei Wochen Planung und weitere 14 Tage Bauzeit hat das Gemeindemitglied Andreas Krähenbühl in diesen Blickfang investiert. Das Resultat der Fleissarbeit kann sich sehen lassen: 90 Zentimeter breit, 120 lang und 90 hoch präsentiert sich die Kirche «en miniature».

An die 15000 Legoteile hat der 42jährige Familienvater verbaut. «Wir feiern das Jubiläum mit einer Reihe von Anlässen», erklärt die Kirchgemeinde-Präsidentin Marianne Schleusser. Ein bunter Strauss an Aktivitäten – vom Kaligrafie-Kurs über einen historischen Exkurs im März bis zu einem Fest mit einem Hauch von Mittelalterflair im September – zählt zum Programm.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.