Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Leidenschaft für edle Tropfen

Sandra Diebold hat die Ausbildung zur Weinakademikerin erfolgreich abgeschlossen. Die renommierte Qualifikation, die nur wenige erlangen, bestätigt umfassendes Wissen über Weine und deren Anbaugebiete.
Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Weinakademikerin Sandra Diebold in ihrer Vinothek vinofeel. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Weinakademikerin Sandra Diebold in ihrer Vinothek vinofeel. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

«Wein ist ein besonderes Naturprodukt und verbindet Menschen», sagt Sandra Diebold, Inhaberin der Vinothek vinofeel in Amriswil. Ihr Herz schlägt für guten Wein – deshalb hat Sandra Diebold ihre Leidenschaft vor ein paar Jahren zum Beruf gemacht.

Die Weinliebhaberin ist einen anspruchsvollen Weg gegangen und hat nun die Ausbildung zur Weinakademikerin erfolgreich abgeschlossen. Im Schloss Au bei Wädenswil durfte sie kürzlich das «WSET Diploma in Wines and Spirits» entgegennehmen. Dieser Abschluss, den in der Schweiz nur knapp 100 Experten haben, gilt als gefragte Qualifikation im Weinhandel und als Vorstufe zum elitären «Master of Wine».

Leidenschaft zum Wein durch Reisen nach Portugal

Sandra Diebold ist im Schwarzwald aufgewachsen und hat den Beruf der Industriekauffrau im Maschinenbau erlernt. Nach verschiedenen Weiterbildungen in Betriebswirtschaft und Medienforschung machte sie sich vor 20 Jahren selbstständig – mit einer Medienagentur, die sie heute noch führt. Durch ihre Reisen nach Portugal hat Sandra Diebold vor langer Zeit die Leidenschaft zum Wein entdeckt.

«Land und Leute haben mich völlig fasziniert.» Sie begann deshalb ihr Weinwissen parallel zu ihrem Beruf, der nichts mit edlen Tropfen zu tun hatte, zu erweitern. Dazu besuchte sie diverse Weinkurse in Deutschland. In München hat sie vor zehn Jahren das Diplom Sommelier (Handel) erlangt. Dies sei auch die Grundausbildung, um überhaupt zur Weinakademiker-Ausbildung zugelassen zu werden.

Für ihre kürzlich abgeschlossene Ausbildung ist Sandra Diebold jeweils an die Weinakademie Österreich nach Rust im Burgenland gereist – aber auch Kursbesuche in Deutschland und Wädenswil gehörten dazu. Insgesamt hat sie sechs Wochenkurse über einen Zeitraum von zwei Jahren besucht. Dazu kamen intensive Prüfungsvorbereitungen sowie das Lernen in der Freizeit zu Hause. «Unsere Klasse hat mit 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestartet, nach der ersten Prüfung waren es noch 15. Ich bin die vierte Absolventin aus meiner Klasse, die inzwischen als Weinakademikerin abgeschlossen hat», erzählt Sandra Diebold.

Der Traum vom eigenen Weingut

Die Qualifikation bestätigt umfassendes Wissen über Weine und Weinbauländer der Welt sowie Weinbau und Kellerwirtschaft. Ferner umfasst der Lehrplan die wichtigsten Spirituosen der Welt. Die berufsbegleitende Ausbildung besuchen Profis aus Weinhandel und Gastronomie, Winzer sowie ambitionierte private Interessenten. Eine Diplomarbeit schliesst die Ausbildung ab. Die Abschlussarbeit von Sandra Diebold trägt den Titel «Der Schweizer Markt für Weine aus Portugal».

Seit dem Herbst 2016 führt Sandra Diebold die Vinothek vinofeel an der Bahnhofstrasse 9. Sie teilt mit Rita Jäger von pellemania – Schuhe und Accessoires aus Italien – die Räumlichkeiten. Zuvor hatten die beiden während fünf Jahren ihr gemeinsames Geschäft an der Tellstrasse geführt.

In der Vinothek vinofeel stehen Weine aus Portugal, Spanien, Italien und Deutschland im Angebot. Erhältlich sind aber auch verschiedene Spirituosen. «Denn diese liegen im Trend», weiss Sandra Diebold.

Historie und Degustation von Gin

Am Mittwoch, 19. Juni, findet von 19 bis 21.30 Uhr in der Vinothek vinofeel an der Bahnhofstrasse 9 eine Gin-Degustation statt. Nebst sechs verschiedenen Gins, die degustiert werden können, erfahren die Besucher viel Wissenswertes über die Geschichte und die verschiedenen Stile der Spirituose. Die Gin-Degustation kostet 85 Franken (inkl. Degustation, Finger-Food und Wasser). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen unter 079 214 51 35, 071 412 71 00 oder per Mail an info@vinofeel.ch. (yal)

www.vinofeel.ch

Die begnadete Weinspezialistin verrät, dass sie im Sommer ein Glas gut gekühlter portugiesischer Weisswein Vinho Verde ganz besonders mag. Im Winter sei es dann eher ein kräftiger Rotwein aus dem Tal des Douro.

Gefragt nach ihren Zukunftsplänen, meint Sandra Diebold: «Mein Traum ist es, einmal ein eigenes Weingut zu haben, um selbst Wein produzieren zu können – am liebsten natürlich in Portugal.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.