Lanterswil
Schützen feiern 25-Jahr-Jubiläum mit grossem Schützenfest

Die Schützen Lanterswil-Friltschen hatten ein grosses Fest mit Partyabend, Bundesfeier und Jubiläumstag geplant. Diese Aktivitäten sagen sie nun aber ab – was bleibt, ist der Schiessbetrieb. Und auch ein Fest für die Bevölkerung im kleineren Rahmen soll es trotzdem sein.

Mario Testa
Merken
Drucken
Teilen
Kommunikationschef Stefan Hinder, OK- und Vereinspräsident Erwin Greminger und Schützenmeister Daniel Burkhart erwarten über 800 Schützinnen und Schützen am Jubiläumsschiessen in Lanterswil.

Kommunikationschef Stefan Hinder, OK- und Vereinspräsident Erwin Greminger und Schützenmeister Daniel Burkhart erwarten über 800 Schützinnen und Schützen am Jubiläumsschiessen in Lanterswil.

Bild: Mario Testa

Aus der ganz grossen Sause wird nun doch nichts. Die Schützengesellschaft Lanterswil-Friltschen sagt einige Programmpunkte ihres Jubiläumsfestes vom 23. bis 30. Juli ab. «Am Partyabend hätten wir mit einem Grossaufmarsch gerechnet, mit 1000 Leuten und mehr. Das geht momentan einfach nicht», sagt OK- und Vereinspräsident Erwin Greminger. «Auch am geplanten Jubiläumsabend und der Bundesfeier wären wohl viele Leute gekommen. Deshalb hat der Vorstand Mitte Juni beschlossen, diese drei Programmpunkte abzusagen.»

Wenn auch in etwas kleinerem Rahmen als ursprünglich geplant, soll das 25-jährige Bestehen des Vereins aber dennoch gefeiert werden. «Den Schiessbetrieb halten wir sicher aufrecht», sagt Schützenmeister Daniel Burkhart. An den beiden Wochenenden vom 23. und 24. sowie 29. und 30. Juli wird an vier Tagen also geschossen. Und der Andrang ist gross:

«Wir haben schon über 800 Anmeldungen. Viel mehr geht gar nicht auf unserem Stand mit den sechs Scheiben.»

Er spüre einen klaren Nachholbedarf bei den Schützen, das erkläre sicher auch die vielen Anmeldungen. Vor allem Thurgauer Schützenvereine, ein paar einzelne, auch ausserkantonale haben sich für das Schützenfest angemeldet. «Wir sind der erste grössere Schiessanlass, der im Thurgau dieses Jahr wieder stattfindet. Die vielen Anmeldungen zeigen auch, dass der Schiesssport lebt», sagt Burkhart.

Jubiläumsfest wird 2022 nachgeholt

Am Schützenfest ist auch Publikum willkommen, betont Erwin Greminger. Die Schützen werden ein kleineres Festzelt und ein Bierwagen aufstellen. «Das Gelände müssen wir aber einzäunen und eine Eingangskontrolle machen. Aber ansonsten hoffen wir auf gutes Wetter, dann öffnen wir auch die Zeltwände und es gilt dann keine Maskenpflicht mehr.»

Die drei Organisatoren platzierten ihr grosses Fest-Plakat am vergangenen Freitag in Lanterswil.

Die drei Organisatoren platzierten ihr grosses Fest-Plakat am vergangenen Freitag in Lanterswil.

Bild: Mario Testa

Ganz auf ein eigentliches Jubiläumsfest verzichten will der Vorstand der Schützen Lanterswil-Friltschen trotz Absage dieses Jahr nicht. «Wir haben entschieden, es kommendes Jahr nachzuholen im Sommer», sagt Erwin Greminger. Es soll dann auch wieder ein Fest und die Bundesfeier geben Ende Juli in Lanterswil.

Was ebenfalls bleibt, sind die Aktivitäten, welche der Verein dieses Jahr jeweils immer am 25. eines Monats durchführt – noch zwei davon sind öffentlich. Im September wird die Bar zur heissen Hülse betrieben und im November Adventsstimmung geschaffen im Partyraum der Schützen.

Anmeldung zum Schützenfest noch möglich unter Tel. 079 640 93 58.