Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In Weinfelden gibt es eine Mikro-Galerie im Betonkleid

Die Bücherkabine beim Thurgauerhof bekommt Gesellschaft. In der zweiten ausrangierten Telefonkabine können Künstler nun ihre Werke präsentieren.
Mario Testa
Initiantin Elsbeth Harling, Gemeinderat Valentin Hasler und Künstlerin Helen Lang bei der Kunstkabine. (Bild: Mario Testa)

Initiantin Elsbeth Harling, Gemeinderat Valentin Hasler und Künstlerin Helen Lang bei der Kunstkabine. (Bild: Mario Testa)

Mehrere Jahre stand sie ungenutzt da, nun bekommt die ehemalige Telefonkabine beim Thurgauerhof eine neue Aufgabe. Als Kunstkabine soll sie künftig als Mikro-Galerie fungieren. Die erste Ausstellung mit drei Bildern ist bereits installiert – eröffnet wird sie am «Wyfelder Fritig».

Die Idee der Kunstkabine hatte Elsbeth Harling. «Ich bin vor zwei Jahren von Hosenruck nach Weinfelden gezogen. Bei einem Spaziergang durchs Dorf habe ich die Bücherkabine gesehen und festgestellt, dass die Kabine daneben leer steht», sagt die Künstlerin.

«Ich dachte mir, da könnte man doch was draus machen und habe dann meine Idee von einer Kunstkabine der Gemeinde vorgestellt.»

Auf der Gemeinde habe man ihre Idee wohlwollend aufgenommen und weiter verfolgt. «Wir haben die Idee gerne aufgegriffen. Es ist gut, etwas Ausrangiertes einem neuen Zweck zuzuführen», sagt Gemeinderat Valentin Hasler. «Die Kunstkabine belebt und verschönert das Zentrum.»

Kunst hinter Schloss und Glastüre

In die Telefonkabine wurde eine Holzkonstruktion als Rückwand für die Galerie eingebaut, die Beleuchtung und ein Schliessanlage für die Tür der Kabine. «Das hat alles in allem knapp 2000 Franken gekostet», sagt Hasler.

Die ersten drei Bilder hängen nun bereits in der Kabine. Es sind Cyanotypien der Weinfelder Künstlerin Helen Lang. Künftig soll die Ausstellung alle zwei Monate wechseln – Elsbeth Harling koordiniert die Anfragen.

Kontakt für interessierte Künstler: elsbeth.harling@gmail.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.