Kreuzlinger Wasserballer machen an der Sportlernacht alle nass

Das Sportnetz Regio Kreuzlingen hat die erfolgreiche Gymnastin Vivian Tiefenthaler zur Einzelsportlerin des Jahres 2019 gekürt.

Drucken
Teilen
Sportförderer Urs-Peter Rutishauser, Wasserballer Marc Herzog, Ruderer Quirin de Reuver, Gymnastin Vivian Tiefenthaler, Goran Sovric vom FC Münsterlingen, Lukas Studer und Andy Schreiber.

Sportförderer Urs-Peter Rutishauser, Wasserballer Marc Herzog, Ruderer Quirin de Reuver, Gymnastin Vivian Tiefenthaler, Goran Sovric vom FC Münsterlingen, Lukas Studer und Andy Schreiber.

Bild: PD

(red) Über 200 Gäste haben an der Sportlernacht 2020 teilgenommen und den Sportlerinnen und Sportlern der Region den würdigen Rahmen geboten, welchen sie verdient haben. SRF-Sportmoderator Lukas Studer führte souverän durch den Abend.

Geehrt wurden vor der Pause der Ruderer und Nachwuchssportler Quirin de Reuver, der Sportförderer Urs-Peter Rutishauser und der FC Münsterlingen als kreativster Verein. Mit einem emotionalen Rückblick auf die mitreissende Heim-WM der Unihockeyanerinnen und anschliessendem Interview mit zwei Nationalspielerinnen startete der zweite Teil des Abends und leitete über zur Wahl des Teams des Jahres.

Schweizermeisterin wird Sportlerin des Jahres 2019

Das Rennen machte das Wasserball NLA-Team. Bei der Wahl zum Einzelsportler oder Einzelsportlerin des Jahres stand Paul Stahlberg vier jungen Sportlerinnen gegenüber. Auch wenn er sich im Interview kämpferisch zeigte, mussten er und drei weitere Nominierte Vivian Tiefenthaler den Vortritt lassen. Nebst Eidgenössischer Turnfestsiegerin und Schweizermeisterin ist die Gymnastin nun auch Einzelsportlerin des Jahres 2019.

Mehr zum Thema