Kreuzlinger Tänzer führen eine Show rund um die Uhr auf

Über 300 Protagonisten der Musikschule tanzen am Wochenende auf der Bühne im Kulturzentrum Dreispitz in Kreuzlingen.

Drucken
Teilen
Das Gruppenbild nach einer Probe zeigt nur einen Teil des grossen Ensembles. (Bild: PD)

Das Gruppenbild nach einer Probe zeigt nur einen Teil des grossen Ensembles. (Bild: PD)

(red) Überall in der Stadt sind die Banner, Plakate und Flyer mit den auffälligen Zifferblättern zu sehen. Das Tanzprojekt «Rund um die Uhr» der Musikschule Kreuzlingen kommt am Wochenende im Dreispitz zur Aufführung.

Was es an Vorbereitungen braucht, zeigt eine Sitzung des Helferteams. Die Abläufe während der Aufführung müssen akribisch geplant werden, nicht zuletzt, weil sich die Garderoben und Schminkplätze im «Dreispitz» auf zwei verschiedenen Etagen befinden. Wie gut Bühnenbild, Funkverbindung und Videoübertragung funktionieren werden, wird sich in den Proben weisen.

Frauen nähen Kostüme im Akkord

Projektleiterin Stephanie Zweili ist zuversichtlich: «Wir sind im Schlussspurt und packen das.» Sieben Frauen nähen Kostüme im Akkord, der Probenplan steht, der Requisiten-Chat läuft, das Bühnenbild ist fertig und die Sponsorensuche auf Kurs.

Das Tanzprojekt ist keine die Aneinanderreihung von Einzelszenen. Vielmehr wird in 22 Tanzbildern die Geschichte eines Tagesablaufs erzählt. Der dauert vom Erwachen der kleinen Nachtgeister bis zum Kaffeeklatsch sowie zur Pyjamaparty. Strukturiert wird der Tag durch sieben Akrobatik-Einlagen an den Zeigern eines Rhönrades.

Aufführungen: Samstag, 23. März, 16 und 19.30 Uhr; Sonntag 24. März, 16 Uhr, Dreispitz.
Tickets gibt es in der Musikschule an der Nationalstrasse 1 oder per E-Mail an ticket@m-s-k.ch.

Ein Freudentag in der Kreuzlinger Musikschule

Die dritte Etappe des Umbaus der Musikschule konnte am Samstag mit einem Festakt eingeweiht werden. Mit dem Lifteinbau wurde die Schule barrierefrei, was ein dickes Lob von Nationalrat Christian Lohr einbrachte.
Kurt Peter

Der Kreuzlinger Seeburgpark wird zu einem Kunstwerk

Am 8. September werden die Besucher der «Langen Nacht der Bodenseegärten» zu verschiedenen Aufführungsorten geführt. Es erwarten sie tänzerische, poetische und musikalische Darbietungen unter dem Motto «Flügel im Park».
Desirée Müller