Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kreuzlinger Schulpräsidium: Es kommt zum zweiten Wahlgang

Seraina Perini Allemann liegt klar vorn, verpasst das absolute Mehr aber knapp. Sie distanziert Markus Baiker und den inoffiziellen Kandidaten René Zweifel.
Martina Eggenberger Lenz
Seraina Perini konnte am meisten Stimmen für sich gewinnen. (Bild: Reto Martin)

Seraina Perini konnte am meisten Stimmen für sich gewinnen. (Bild: Reto Martin)

Mit grosser Spannung wurde das Ergebnis der Schulwahlen am Sonntag im Kreuzlinger Rathaus erwartet. Schliesslich war die Ausgangslage alles andere als berechenbar. Die beiden offiziellen Kandidaten Seraina Perini, FDP, und Markus Baiker, parteilos, galten beide als relativ ebenbürtig. Und der inoffizielle Kandidat und ehemalige Schulpräsident René Zweifel geisterte ebenfalls noch als Möglichkeit herum. Wie erwartet kam es denn gestern auch nicht zu einem Entscheid. Der neue Schulpräsident, oder die neue Schulpräsidentin, wird erst im zweiten Wahlgang, der am 10. Februar statt findet, bestimmt.

Die Favoritenrolle gehört dabei Seraina Perini. Bei der Primarschule fehlten ihr lediglich 63 Stimmen zum absoluten Mehr, bei der Sekundarschulgemeinde waren es 122. 1707 Wähler der Primarschule sprachen sich für die FDP-Frau aus. Bei der Sek waren es 2066. An zweiter Stelle liegt jeweils Markus Baiker mit 1044 beziehungsweise 1347 Stimmen.

Ex-Präsident erzielt Achtungserfolg

Nicht auf der Namensliste stand René Zweifel. Der Schulpräsident, um dessen Nachfolge es ging und der bekanntlich im Sommer auf Druck seiner Behörden zurückgetreten war, erzielte einen Achtungserfolg. Er kam auf 683 Stimmen bei der Primarschule und auf 845 Stimmen bei der Sek. Dabei hatte er im Vorfeld nie kommuniziert, dass er zur Verfügung stehen würde. Er war von anonymen Stimmbürgern in Inseraten zur Wahl empfohlen worden.

Wahlen Primarschulpräsidium Kreuzlingen

Seraina Perini Allemann
FDP
1 707
Markus Baiker
Parteilos
1 044
René Zweifel
Parteilos
683
Absolutes Mehr
1 770 Stimmen

Wahlen Sekundarschulpräsidium Kreuzlingen

Die Resultate der Kandidaten
Seraina Perini
FDP
2 066
Verfügbare Sitze: 1
Markus Baiker
parteilos
1 347
René Zweifel
parteilos
845
Vereinzelte
116
Absolutes Mehr
2 188 Stimmen

Die Stimmbeteiligung war mit 45,8 (Primar) und 46,5 Prozent (Sek) hoch. Seraina Perini, die als einzige Kandidatin im Rathaus anwesend war, zeigte sich sehr erfreut über ihre Resultate. Sie durfte bereits von vielen Unterstützern aus den Reihen ihrer Partei, aber auch der SP, die sich für sie ausgesprochen hatte, Gratulationen entgegen nehmen. Sie will mit viel Elan in den Wahlkampf für den zweiten Wahlgang starten.

Noch ist offen, ob Baiker und Zweifel antreten

Noch nicht entschieden, ob er noch einmal antritt, hat sich Markus Baiker. Er lässt aus den Ferien in der Karibik verlauten, dass er nun schauen wolle, inwiefern sich die Ausgangslage für den zweiten Wahlgang verändere. Danach werde er entscheiden, wie es für ihn weitergehe. Per Mail gab es auch ein Statement von René Zweifel. Das Resultat und die Solidarität würden ihn «nach seinem erzwungenen Rücktritt» freuen. Er wolle festhalten, dass er die Untersuchung zum Vorgehen der Schulbehörde und deren Verhalten ihm gegenüber begrüsse. Auch auf Nachfrage gab René Zweifel keine Antwort darauf, ob er zum zweiten Wahlgang antreten wolle.

Markus Baiker liegt nach dem ersten Wahlgang zurück. (Reto Martin)

Markus Baiker liegt nach dem ersten Wahlgang zurück. (Reto Martin)

René Zweifel hat Stimmen gemacht, kommt aber nicht an die anderen heran (Bild: Andrea Stalder)

René Zweifel hat Stimmen gemacht, kommt aber nicht an die anderen heran (Bild: Andrea Stalder)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.