Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kreuzlinger Narren haben klare Sicht

Die Emmishofer Narren-Night-Show hält den hohen Erwartungen stand. Die neuen Mitglieder performen, ein Traumpaar trennt sich. Das Programm ist gewohnt bissig und bunt.
Urs Brüschweiler
Pascal Furrer und Rolf Uhler putzen das neue Stadthaus. (Bild: Reto Martin)

Pascal Furrer und Rolf Uhler putzen das neue Stadthaus. (Bild: Reto Martin)

Der Aufwand für die über dreistündige Show ist gigantisch. Doch die Liebe und Hingabe, mit welcher die Narren ihren Unterhaltungsabend auf die Beine stellen, zieht sich bis ins letzte Detail. Halbe Sachen macht die Narrengesellschaft Emmishofen auch nach 135 Jahren Bestehen nicht. Die Night-Show, die am Freitagabend im Saubachsaal Premiere feierte, sprüht vor Ideenreichtum, Fröhlichkeit aber natürlich auch Boshaftigkeit. Wer Mist baut, erhält seine Abreibung. Im vergangenen Jahr haben sich Kandidaten förmlich aufgedrängt. Auf die meisten Erwähnungen schafft es wohl Jost Rüegg. Eigentlich alle, die in der Zeitung für Schlagzeilen sorgten und auch jene mit ganz persönlichen Aussetzern, kommen an die Reihe. Auch bis unter die Gürtelline schaffen es die Narren hie und da ohne Mühe.

Urs Wolfender, Kevin Rüegg, Alex Wannenmacher und Ruedi Wolfender beim sportlichen Hausfrauen-Treff.

Urs Wolfender, Kevin Rüegg, Alex Wannenmacher und Ruedi Wolfender beim sportlichen Hausfrauen-Treff.

Bei der Wahl der Schauplätze schöpfen die Narren aus dem Vollen: Die Zirkus-Manege mit Boulevard-Verkehrstafeln, die Fensterputzer beim neuen Stadt-(Hoch)-haus, der geliebte Seeburgpark samt Tierpark, im Brauhaus oder dann am ersten Oktoberfest des Jahres; alles fantastisch und kreativ ins Szene gesetzt und mit eigens arrangierten Liedern untermalt.

Trudi und Emil verabschieden sich

Die drei Schnupper-Mitglieder Andreas Schreiber, Kevin Rüegg und Thierry Baiker fügen sich perfekt ins nun elfköpfige Bühnenensemble ein und setzen schon eigene Höhepunkte. Traurig: Das legendäre Bauchredner-Paar Henne Trudi und Bauer Emil verkündet seinen Abschied. An den nächsten beiden Wochenenden zelebrieren sie ihre letzten Auftritte.

Urs Wolfender buhlt als Disc-Golf-Korb um Aufmerksamkeit.

Urs Wolfender buhlt als Disc-Golf-Korb um Aufmerksamkeit.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.